Retraction Watch Database

Die Retraction Watch Database des Center for Scientific Integrity enthält zurückgezogene wissenschaftliche Publikationen.

Die Datenbank ist multidisziplinär und ermöglicht eine Suche z.B. nach Land, Autor, DOI, Grund für den Rückruf oder nach Zeitschrift. Sie ist online frei zugänglich, befindet sich jedoch noch in der beta-Version.

Das Center for Scientific Integrity betreibt zudem einen begleitenden Blog, der neueste Retractions behandelt.

=> Link zur Retraction Watch Database

Bild: Markus Spiske

UpToDate feiert 25-jähriges Jubiläum mit Aufnahme des 25. Fachgebiets

Die evidenzbasierte klinischen Ressource UpToDate, die Ärzte bei Diagnose und Therapiestellung im klinischen Alltag unterstützt, feiert ihr 25-jähriges Jubiläum.

Anfänglich als (auf Floppy Disk verfügbares!) Referenzwerk zu Erkrankungen mit dem Schwerpunkt Nephrologie entwickelt, hat sich UpToDate ständig weiterentwickelt und umfasst mittlerweile mehr als 10.500 klinische Themen in 25 Fachgebieten. Mehr als 6.500 Mediziner aus 53 Ländern arbeiten als Autoren, Redakteure und Lektoren und erstellen durch kritische Auswertung der verfügbaren medizinischen Literatur fachliche Inhalte in einem kompakten, für die Suche geeigneten Format. Auf die Inhalte kann sowohl am Rechner als auch über eine App zugegriffen werden.

Anlässlich des Jubiläums ergänzt UpToDate seine Inhalte um ein 25. Fachgebiet: die Anästhesiologie.

Über das Uninetz ist UpToDate auch bei uns zugänglich: https://www.uptodate.com/contents/search

Zur deutschen Pressemeldung: Wolters Kluwer feiert 25-jähriges Jubiläum von UpToDate mit Ankündigung des 25. Fachgebiets – Anästhesiologie

Test der Thieme E-Book Library Studium und Lehre und des Portals eRef

Nach dem erfolgreichen Test des klinischen Portals Thieme eRef im vergangenen Jahr, konnte die UB bereits das eRef-Modul Chirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie lizenzieren.

Nun besteht bis 30. November 2017 ein Testzugang zur Vollversion des klinischen Portals eRef.

Sie finden dort medizinische Fachinformationen, aufbereitet in Fachgebietspaketen. Die Basis bilden die für das Fachgebiet publizierten E-Books und E-Journals sowie übersichtliche „Cockpits“ mit hilfreichen Werkzeugen für die medizinische Praxis.

In eRef enthalten sind wichtige E-Books, darunter die E-Book-Ausgabe des Prometheus - Lernatlas der Anatomie, Harrisons Innere Medizin (dt.) sowie einige Lehrbücher der Dualen Reihe.

Zugang zum Portal erhalten Sie über das Uninetz:
https://eref.thieme.de

Parallel dazu testen wir die Thieme E-Book Library Studium und Lehre, die ebenfalls über das Uninetz zugänglich ist:

www.thieme-connect.de/products (Bitte den Reiter Bücher auswählen.)

Wir freuen uns über eine Rückmeldung zu Inhalt und Nutzbarkeit der Produkte.

SpringerNature Protocols und Methods Plattform

Über die neue SpringerNature Protocols und Methods Plattform haben Sie nun unter einem Dach Zugriff auf über 54.000 Protokolle und Methoden aus
Springer Protocols
Nature Protocols
Nature Methods und
Protocol Exchange.

Die Plattform befindet sich in der beta-Version und wird noch weiterentwickelt.

Weitere Infos zur Plattform können Sie dem Flyer entnehmen.
=> SpringerNature Protocols and Methods Flyer

Bitte beachten Sie, dass der Zugriff nur über das Uninetz möglich ist.
=> Informationen zum Zugriff auf elektronische Medien der Bibliothek

Neue Kurstermine bis Oktober 2017


Die neuen Kurs-Termine bis zum Oktober 2017 stehen fest. Eine Übersicht und das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Webseite. Sie können sich auch telefonisch unter 06131-172895 oder vor Ort in der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin anmelden.

Reminder: Testzugänge zu CINAHL, Nursing Reference Center Plus und EMCARE

Noch bis zum 30. Juni 2017 sind drei Datenbanken für Pflegekräfte und Fachleute aus dem Gesundheitsbereich testweise für Sie freigeschaltet: CINAHL Complete und Nursing Reference Center Plus des Anbieters EBSCO, sowie Emcare von OVID.
Der Zugriff ist nur über das Uninetz möglich (von zu Hause per VPN-Verbindung).

CINAHL ist die elektronische Form des Cumulative Index to Nursing & Allied Health Literature. In der Datenbank werden fast alle englischsprachigen Pflegezeitschriften, Monographien sowie Dissertationen und ausgewählte Kongressberichte nachgewiesen. Die Datenbank enthält mehr als 2,6 Millionen Einträge. Es werden regelmäßig mehr als 3.000 Zeitschriften ausgewertet.

Nursing Reference Center Plus ist eine evidenzbasiertes Tool für den klinischen Alltag des Pflegepersonals. Es beinhaltet u.a. Multimediamaterial, Themen des Pflegemanagements, Pflegepläne und Fortbildungs-Module. Diese speziell für die Krankenpflege erstellten Informationen werden laufend aktualisiert.

Emcare ist eine Literaturdatenbank für den Bereich Krankenpflege. Sie beinhaltet mehr als 3.700 indexierte internationale Zeitschriften, davon 1.800 Zeitschriften, die nicht in anderen führenden Krankenpflege-Datenbanken enthalten sind. Zudem sind viele Inhalte peer-reviewed.

=> Ovid Emcare und dann Emcare auswählen

Wir freuen uns über Rückmeldungen zu den Datenbanken unter bbum@ub.uni-mainz.de.

AMBOSS jetzt auch auf Englisch

Das Lernprogramm AMBOSS gibt es jetzt auch auf Englisch. Unter amboss.com können Sie sich mit Ihren deutschen Login-Daten anmelden.

Auf Englisch vorhanden ist bisher die komplette klinische Bibliothek. Außerdem können Sie AMBOSS nun auch zur Vorbereitung auf das USMLE (United States Medical Licensing Examination) nutzen; die Fragendatenbank umfasst dazu über 700 Fragen.

 

Für AMBOSS besteht in Mainz eine Campuslizenz. Mehr zur Anmeldung finden Sie hier.

Testzugang zu CINAHL Complete, Nursing Reference Center und Emcare

Bis zum 30. Juni 2017 sind drei Datenbanken für Pflegekräfte und Fachleute aus dem Gesundheitsbereich testweise für Sie freigeschaltet: CINAHL Complete und Nursing Reference Center Plus des Anbieters EBSCO, sowie Emcare von OVID.
Der Zugriff ist nur über das Uninetz möglich (von zu Hause per VPN-Verbindung).

CINAHL ist die elektronische Form des Cumulative Index to Nursing & Allied Health Literature. In der Datenbank werden fast alle englischsprachigen Pflegezeitschriften, Monographien sowie Dissertationen und ausgewählte Kongressberichte nachgewiesen. Die Datenbank enthält mehr als 2,6 Millionen Einträge. Es werden regelmäßig mehr als 3.000 Zeitschriften ausgewertet.

Nursing Reference Center Plus ist eine evidenzbasiertes Tool für den klinischen Alltag des Pflegepersonals. Es beinhaltet u.a. Multimediamaterial, Themen des Pflegemanagements, Pflegepläne und Fortbildungs-Module. Diese speziell für die Krankenpflege erstellten Informationen werden laufend aktualisiert.

Emcare ist eine Literaturdatenbank für den Bereich Krankenpflege. Sie beinhaltet mehr als 3.700 indexierte internationale Zeitschriften, davon 1.800 Zeitschriften, die nicht in anderen führenden Krankenpflege-Datenbanken enthalten sind. Zudem sind viele Inhalte peer-reviewed.

=> Ovid Emcare und dann Emcare auswählen

Wir freuen uns über Rückmeldungen zu den Datenbanken unter bbum@ub.uni-mainz.de.

Neue Studiendatenbank zur Pflegeforschung

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine Forschungsdatenbank zum Thema Pflege und Versorgung älterer, hilfebedürftiger Menschen veröffentlicht. Die Online-Datenbank umfasst über 900 Forschungsprojekte zum Thema und ermöglicht eine Übersicht über laufende und abgeschlossene Projekte.

Alle erfassten Projekte sind nach einer themenspezifischen Systematik verschlagwortet. Über Filterkriterien kann detailliert gesucht – zum Beispiel nach Projekten eines bestimmten Forschungsfeldes- gesucht werden. Die jeweils wichtigsten Projekt-Publikationen sind direkt verlinkt.

Für die Kontaktaufnahme sind die wissenschaftlichen Institutionen mit den projektverantwortlichen Personen und den Kontaktdaten aufgeführt.

Mehr zur neuen Forschungsdatenbank auf www.zqp.de/forschungsdatenbank.

eRef-Modul Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie lizenziert

Nach dem erfolgreichen Test des klinischen Portals Thieme eRef im vergangenen Jahr, konnte die UB nun das eRef-Modul Chirurgie, Orthopädie & Unfallchirurgie lizenzieren. Darüber werden zahlreiche E-Books zur Verfügung gestellt, unter anderem der Prometheus – Lernatlas der Anatomie, Checklisten sowie E-Books der Dualen Reihe. Daneben sind E-Journals, eine Arzneimitteldatenbank, Verlinkung zu Leitlinien, eine große Bildersammlung, Videos etc. enthalten.

Die lizenzierten eRef-Inhalte sowie alle weiteren erworbenen E-Books von Thieme finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Weiterführende Links:

*Lehrbücher und E-Books der BBUM