Neu und ausleihbar

Rezension: Psychotherapie nach Flucht und Vertreibung

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel  Psychotherapie nach Flucht und Vertreibung : eine praxisorientierte und interprofessionelle Perspektive auf die Hilfe für Flüchtlinge (Maria Borcsa, Christoph Nikendei. Stuttgart :Thieme Verlag, 2017).

Das Fazit: "Dieser sorgfältig gemachte Reader kommt zur richtigen Zeit auf den Markt und ist eine unentbehrliche Hilfestellung für alle, die in der Arbeit mit Geflüchteten engagiert sind. Durch das breite Themenspektrum entstehen Vernetzungsmöglichkeiten von Wissen und Erfahrungen aus den unterschiedlichen Fachgebieten und schaffen die Basis für die Arbeit mit einer Gruppe hilfsbedürftiger Menschen, denen bei Weitem nicht nur, aber auch mit Psychotherapie geholfen werden kann, solange die hier dargestellten Grundsätze und Spezifika berücksichtigt werden."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur PSYCH 626.

Neue E-Books des Springer-Verlags

Hier eine kleine Auswahl unserer Neuerwerbungen von Springer im E-Book-Bereich. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den Zugriff im Uninetz befinden müssen.
Sämtliche Springer-E-Book-Titel finden Sie in unserem Katalog.

Neue Springer-Bücher im März/April/Mai 2018:

Jetzt im Bestand: MedGuide – Medizinischer Sprachführer

Nicht immer ist ein Dolmetscher zur Hand, der bei Anamnese und Befunderhebung zwischen Arzt und fremdsprachigem Patienten vermitteln kann. Die MedGuide- Medizinischen Sprachführer können mittels mehr als 500 Fragen und Antworten sowie zahlreichen Illustrationen die Verständigung erleichtern. Sie finden beide Sprachführer jetzt im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin.

 

MedGuide : medizinischer Sprachführer : Deutsch, Türkisch, Russisch
ALLMED 604

 

MedGuide : medizinischer Sprachführer : Deutsch, Arabisch, Farsi
ALLMED 603

 

Neue Springer E-Books

Hier eine kleine Auswahl unserer Neuerwerbungen von Springer im E-Book-Bereich. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den Zugriff im Uninetz befinden müssen.
Sämtliche Springer-E-Book-Titel finden Sie in unserem Katalog.

Neue Springer-Bücher im Januar/Februar 2018:

Bild: Springer

Neues E-Book: Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung. Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

 

Eckart, Wolfgang U.:

Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

(Berlin, Heidelberg : Springer, 2017 ; ISBN  978-3-662-54660-4)

 

 

Weiterführende Links:

Neues E-Book: Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung. Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

 

 

Kildal, Daniela (Hrsg.):

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung :
Kopf, Extremitäten und Wirbelsäule

(Berlin, Heidelberg : Springer, 2017 ; ISBN 978-3-662-53957-6)

 

Weiterführende Links:

Neues E-Book: Betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung.
Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

 

Struhs-Wehr, Karin:
Betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung :
Gesundheitsorientierte Führung als Erfolgsfaktor im BGM
1. Aufl., 2017
X, 218 Seiten
e-ISBN : 978-3-658-14266-7

 

 

 

Weiterführende Links:

Rezension: Psychosomatische Medizin

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Psychosomatische Medizin (Thure von Uexküll: Psychosomatische Medizin. Theoretische Modelle und klinische Praxis. Mit Zugang zum Portal Psychosomatikwelt.de. 8. Aufl. Urban & Fischer, Elsevier GmbH : München, 2016).

Das Fazit: "Der „Uexküll“ bereichert die Arbeit eines jeden Arztes. Die Lektüre bietet Anlass, das eigene Tun zu reflektieren. Dabei geht es um zwei zentrale Aspekte der Medizin: die grundlegende Sicht auf Krankheit und das ärztliche Selbstverständnis."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur PSYCH 584.

Rezension: Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien (Franz Wienand: Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien. Grundlagen und Praxis. Ein Handbuch. Kohlhammer : Stuttgart, 2016).

Das Fazit: "Abschließend lässt ein Fallbeispiel den Leser am Ablauf eines diagnostischen Prozesses bei einem fast achtjährigen Jungen teilhaben. Vom ersten Kontakt mit dem jungen Patienten bis zur Besprechung der Befunde mit dessen Familie erhält der Leser Einblick in den gesamten Diagnoseprozess, in Überlegungen zur Einordnung und Bewertung der Befunde sowie in die Implikationen für die psychotherapeutische Behandlung des Jungen."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur PSYCH 558.