Neues E-Book: Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung. Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

 

 

Kildal, Daniela (Hrsg.):

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung :
Kopf, Extremitäten und Wirbelsäule

(Berlin, Heidelberg : Springer, 2017 ; ISBN 978-3-662-53957-6)

 

Weiterführende Links:

Neues E-Book: Betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung.
Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

 

Struhs-Wehr, Karin:
Betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung :
Gesundheitsorientierte Führung als Erfolgsfaktor im BGM
1. Aufl., 2017
X, 218 Seiten
e-ISBN : 978-3-658-14266-7

 

 

 

Weiterführende Links:

Rezension: Psychosomatische Medizin

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Psychosomatische Medizin (Thure von Uexküll: Psychosomatische Medizin. Theoretische Modelle und klinische Praxis. Mit Zugang zum Portal Psychosomatikwelt.de. 8. Aufl. Urban & Fischer, Elsevier GmbH : München, 2016).

Das Fazit: "Der „Uexküll“ bereichert die Arbeit eines jeden Arztes. Die Lektüre bietet Anlass, das eigene Tun zu reflektieren. Dabei geht es um zwei zentrale Aspekte der Medizin: die grundlegende Sicht auf Krankheit und das ärztliche Selbstverständnis."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur PSYCH 584.

Rezension: Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien (Franz Wienand: Projektive Diagnostik bei Kindern, Jugendlichen und Familien. Grundlagen und Praxis. Ein Handbuch. Kohlhammer : Stuttgart, 2016).

Das Fazit: "Abschließend lässt ein Fallbeispiel den Leser am Ablauf eines diagnostischen Prozesses bei einem fast achtjährigen Jungen teilhaben. Vom ersten Kontakt mit dem jungen Patienten bis zur Besprechung der Befunde mit dessen Familie erhält der Leser Einblick in den gesamten Diagnoseprozess, in Überlegungen zur Einordnung und Bewertung der Befunde sowie in die Implikationen für die psychotherapeutische Behandlung des Jungen."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur PSYCH 558.

Rezension: Stressmedizin

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Stressmedizin (Christoph Haurand, Heiko Ullrich, Matthias Weniger (Hrsg.): Stressmedizin. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft : Berlin, 2015).

Das Fazit: "Das Buch führt weit über die gängigen Schriften zur Stressproblematik hinaus und stellt damit einen wertvollen Beitrag zur konstruktiven, lösungsorientierten Beschäftigung eines dringenden Problems unserer leistungsbezogenen Gesellschaft dar."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur PSYCH 547.

Neue Springer E-Books

Hier eine kleine Auswahl unserer Neuerwerbungen von Springer im E-Book-Bereich. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den Zugriff im Uninetz befinden müssen.
Sämtliche Springer-Ebook-Titel finden Sie hier.

Neue Springer-Bücher im Dezember 2016:

(Foto: Springer)

 

 

Weiterführende Links:

 

[Quelle: Aktuelles aus der Zweigbibliothek Medizin Münster]

Rezension: Der schwierige Weg zur Partizipation

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Der schwierige Weg zur Partizipation (Norbert Schmacke et al. (Hrsg.): Der schwierige Weg zur Partizipation - Kommunikation in der ärztlichen Praxis. Hogrefe : 2016).

Das Fazit: "Für schnelle Leser, die weniger an den Details der Studie als an den Schlussfolgerungen interessiert sind, findet sich jeweils ein Fazit. Besonders lesenswert ist das abschließende Kapitel, in dem zahlreiche Bezüge zur aktuellen Diskussion um shared decision-making hergestellt werden. Damit ist das Buch für Professionelle und Studierende unterschiedlicher Professionen im Gesundheitswesen interessant, bietet es doch neben vielen Fakten und Einblicken in die Kommunikationsstruktur zahlreiche Denkanstöße, das eigene kommunikative Verhalten in der Arzt-Patienten-Kommunikation zu reflektieren."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur ALLMED 549.

Rezension: Handbuch OP-Management

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Handbuch OP-Management (Matthias Diemer et al. (Hrsg.): Handbuch OP-Management. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft : Berlin, 2015) unter der Überschrift "OP-Management: Exzellente Beiträge".

Das Fazit: "Insgesamt bietet dieses engagierte Werk exzellente Beiträge erfahrener Autoren, die man gerne nachschlägt. In diesem „Pfundsbuch“ ist nahezu alles analysiert. Nun liegt es an der praktischen Umsetzung, die „Dauerbaustellen“ im OP aufzulösen und diesen Ort auch nachhaltig in ein Zentrum effizienten Teamworks zu wandeln. Beides ist notwendige Bedingung für den Unternehmenserfolg."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur CHIR 334.