Mit Android ins W-LAN der Universitätsmedizin

Aktueller Hinweis:

- In der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin (Geb. 602) sowie im PC-Pool Geb. 708 ist kein Proxy mehr erforderlich. Bei allen anderen Access-Points der Universitätsmedizin muss bis auf Weiteres ein Proxy eingetragen werden. -

 

 

Ein Hinweis vorab:

Mit der unten beschriebenen browserbasierten Proxyeinstellung können Sie ausschließlich mit dem Browser ins Internet, nicht jedoch mit anderen Apps.
Wenn Sie eine bessere Lösung für Android-Geräte finden, bitten wir Sie um eine Rückmeldung via Kommentar oder bbum@ub.uni-mainz.de - Danke.

 

Schritt 1)             Verbinden Sie sich mit dem Eduroam der Universitätsmedizin
Voraussetzung:  Sie besitzen einen ZDV-Account, Infos unter http://www.zdv.uni-mainz.de/1727.php

UM_Android-1

Schritt 2)             Starten Sie einen Proxy-fähigen Browser, z.B. Opera
Sofern Sie keinen solchen Browser installiert haben, sollten Sie sich z.B. Opera in einem anderen Netz vom Play-Store installieren.

Schritt 3)             Tragen Sie den Proxy des UM-Eduroams ein, Beispiel Opera

Opera-App starten, geben Sie in die Adresszeile „opara:config“ ein:

UM_Android-2

Hinweis: Anscheinend ist die Adresse "opera:config" mit den neuen Versionen des Browsers (ab Opera Mobile 14) nicht mehr aufrufbar. Sollten Sie eine alternative Lösung für die Einstellungen gefunden haben, würden wir uns um eine kurze Rückmeldung freuen. Danke!

Öffnen Sie den Reiter Proxy

UM_Android-3

Scrollen Sie nach unten, tragen Sie unter HTTP Server und
HTTPS Server jeweils 10.10.6.11:8080 ein

UM_Android-4

Klicken Sie außerdem auf Use HTTP
und Use HTTPS

UM_Android-5  

Klicken Sie auf Speichern, fertig.

UM_Android-6

 

=> Diese Anleitung als PDF: UM_WLAN-Android

=> alle Meldungen zum W-LAN der Universitätsmedizin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.