Rezension: Individuelle Pädiatrie

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel Individuelle Pädiatrie (Soldner, Georg Stellmann, Hermann Michael: Individuelle Pädiatrie : leibliche, seelische und geistige Aspekte in Diagnostik und Beratung : anthroposophisch-homöopathische Therapie. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin: 2018).

Das Fazit: "Freilassend und umfassend werden die differenzierten Therapie-Möglichkeiten dargestellt, inklusive einer rationalen Differenzialtherapie nach Konstitution, Vorgeschichte oder Umfeld, häufig mit konkreten Hilfen: Wann ist eine ambulante Behandlung der Pneumonie möglich, wie ist ein Senf-Brustwickel oder ein Ingwerwickel anzulegen. Ein Sachregister von 27 Seiten (!) und das Arzneimittelregister machen schon die Printversion zu einem schnellen Nachschlagewerk im Alltag. Für jeden, der Kinder komplementärmedizinisch und solide behandeln möchte, ist dieses Werk eine ideale Hilfe – sowohl Erfahrene als auch Anfänger."
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur KOMP 230.

Neues E-Book: Ernährungsempfehlungen bei Typ-2-Diabetes

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung. Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

Nussbaumer, Helmut:
Ernährungsempfehlungen bei Typ-2-Diabetes
Für Diabetesberatung und -schulung. (Berlin [u.a.]: Springer, 2019. ISBN 9783662578087)

 

Weiterführende Links:

Journal of Visualized Experiments (JoVE) freigeschaltet

Ab sofort besteht über das Uninetz Zugriff auf die Video-Zeitschrift JoVE - Journal of Visualized Experiments. Freigeschaltet sind die Fachgebiete

  • Immunology and Infection
  • Cancer Research und
  • Neuroscience.


Foto: Louis Reed

Die Artikel des Journals werden ergänzt durch Video-Aufzeichnungen von Experimenten und detaillierten Text-Protokollen, die eine Reproduzierbarkeit der Methoden ermöglichen. Die Zeitschrift ist peer-reviewed und in den relevanten Datenbanken, wie PubMed, verzeichnet.

=> JoVE

=> Zugriff auf elektronische Medien

Neues Informationsportal zu Forschungsinstitutionen

Screenshot des Onlineportals GERiT

Zusammen mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Hochschulrektorenkonferenz hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ein Onlineportal zu deutschen Forschungsstätten erstellt: GERiT - German Research Institutions. Dort sind Informationen zu 25.000 Instituten deutscher Hochschulen sowie außeruniversitärer Forschungseinrichtungen abrufbar.

Link zum Onlineportal GERiT

 

Quelle: Dtsch Arztebl 2018; 115(48): A-2252 / B-1845 / C-1820

Rezension: Arzt sein heißt scheitern

Das Deutsche Ärzteblatt rezensiert den Titel  Arzt sein heißt scheitern (Vuran, Attila: Arzt sein heißt scheitern : Führen im Gesundheitswesen: klar, einfach, effizient. Jünger Medien Verlag: Offenbach, 2016).

Das Fazit: "Das Buch behandelt anhand realer Beispiele aus der Praxis wichtige Themen aus dem Bereich der Führung. Die Aufgaben der Führung werden durch Hilfsmittel wie Lob, Kritik, die Festlegung von Zielen und Budget ergänzt. Abgeschlossen wird das Buch durch das Kapitel Prinzipien der Führung, in dem es unter anderem um Verantwortung, Ergebnisorientierung und Vertrauen geht. Zudem gibt es Handlungsideen für den Alltag.[...] Dieses erfrischend geschriebene Buch ist sowohl für den Erfahrenen wie auch den Berufsanfänger unbedingt lesenswert!"
==> gesamte Rezension lesen

Den Titel finden Sie auch im Freihandbereich der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin unter der Signatur ALLMED 632.

Neues E-Book: Fake oder Fakt?

Über das Uninetz steht Ihnen das neue E-Book zur Verfügung. Sämtliche Titel finden Sie in unserem Rechercheportal.

 

Könneker, Carsten (Hrsg.):
Fake oder Fakt?
Wissenschaft, Wahrheit und Vertrauen
(Berlin; Heidelberg: Springer, 2018. ISBN 978-3-662-56315-1)

 

 

Weiterführende Links:

BBUM in der Prüfungszeit am Wochenende wieder länger geöffnet

 

In den Monaten Januar und Februar werden wir die Bereichsbibliothek Universitätsmedizin samstags und sonntags wieder länger für Sie öffnen. Sie können unsere Räumlichkeiten dann von 10 - 21 Uhr nutzen.

In dieser Zeit stehen Ihnen unser Lesesaal, der PC-Pool und der Gruppenarbeitsraum, sowie die Lehrbuchsammlung und der Freihandbereich zur Verfügung. Zur Ausleihe und Rückgabe nutzen Sie bitte die Selbstverbucher.

Ab sofort Zugriff auf CINAHL Complete möglich

Ab sofort haben Sie im Uninetz Zugriff auf die Datenbank CINAHL Complete.

CINAHL Complete ist das umfassende Recherchetool für Pflegekräfte und Fachleute aus dem Gesundheitswesen. CINAHL Complete bietet schnellen und einfachen Zugang zu renommierten Fachpublikationen im Pflege- und Gesundheitsbereich, evidenzbasierten Pflegeinformationen und kurzen Lektionen.

Umfassende Inhaltsabdeckung:
• Mehr als 50 Pflegedisziplinen
• Sprachpathologie
• Ernährung
• Allgemeinmedizin
• und vieles mehr...

Weitere Inhalte umfassen:
• etwa 170 kurze Lektionen zu Krankheiten und Zuständen
• über 130 evidenzbasierte Pflegeinformationen
• 170 Weiterbildungsmodule
• über 250 Recherchewerkzeuge