Christian Schumacher

M. Ed. | Doktorand | Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Thema der Dissertation
"Grundlagen einer theoretischen Geographie nach Alexander von Humboldt"

 

Aktuelle Projekte:

Dissertation

In meinem Dissertationsprojekt beschäftige ich mich in historisch-philosophischer sowie transdisziplinärer Weise mit Alexander von Humboldt und seinen Ansichten von Welt(en), Wissen und Wissenschaft. Dazu untersuche ich zunächst die Bewusstseinsgeschichte der disziplinären Geographie, um Humboldt aus deren Vereinnahmung zu lösen. Davon ausgehend richte ich meinen Blick auf den - metaphorisch gesprochen - ganzen Humboldt. Wie die vielfältigen Ideen von Ganzheitlichkeit überhaupt gedacht werden können, ist dabei Hauptanliegen meiner Arbeit.

 

FaPlan

Ziel des Projekts FaPlan, dessen TeilnehmerInnen sich aus der Deutsch-, Politik- und Geographiedidaktik zusammensetzen, ist die Konzeption und Erprobung fachübergreifender, multimedialer, flexibel einsetzbarer Lernmodule, die Lehramtsstudierende verschiedener Unterrichtsfächer beim Erwerb und Ausbau einer fachübergreifenden professionellen Handlungskompetenz unterstützen sollen.

 

2022

Wirklichkeit(en) im Buch (von) der Natur. Vortrag im Rahmen Arbeitskreistreffens „Kosmologie(n) und Raum“ des AK Religionsgeographie am 01. & 02.12.2022 in Bayreuth.

Methodologische Zugänge zu Humboldt. Vortrag im Rahmen des "Historisch-Geographischen Kolloquiums" des Geographischen Instituts Bonn. Präsenz, 26.04.2022.

2021

Die Grundlagen einer theoretischen Geographie nach Alexander von Humboldt. Ein Perspektivwechsel. Vortrag im Rahmen der GeoWoche2021 „Aktuelle Impulse in der Historischen Geographie. Online, 09.10.2021.

Die Grundlagen einer theoretischen Geographie nach Alexander von Humboldt. Rekonstruktion und Dekonstruktion der Rezeptionsgeschichte Humboldts als Geograph und seiner Wissenschaft als Geographie. Vortrag im Rahmen des 3. Workshops für junge Wissenschaftler*innen „Wissens- und Wissenschaftsgeschichte in imperialen, nationalen und post-nationalen Kontexten“ der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission. Online, 17.09.2021.

Im Erscheinen: Vereinnahmung Humboldts als Geograph und seiner Wissenschaft als Geographie. Grundzüge einer Bewusstseinsgeschichte. [In: Wissens- und Wissenschaftsgeschichte in imperialen, nationalen und post-nationalen Kontexten. Tagungsband des 3. Workshops für junge Wissenschaftler*innen im September 2021].

Schumacher, C. (2015): Die Radziwiłł-Karte Polen-Litauens von 1613. In: Skriptum. Jg. 5. H. 1. 2015.  

Alexander von Humboldt und Humboldtsche Wissenschaft
Wissens- und Wissenschaftsgeschichte
Transdisziplinarität und Disziplingeschichte
Ideen- und Weltgeschichte
Ganzheitlichkeit
Sattelzeit, langes 19. Jahrhundert sowie Forschungs- und Entdeckungsreisen
Philosophien des 19. und 20. Jahrhunderts (insbesondere Hans Blumenberg)
Geschichte des Sozialismus‘ und Kommunismus‘
Musik der Romantik (insbesondere Spätromantik und Richard Wagner)
Umweltschutz und Klimawandel (insbesondere regenerative Energien und Wälder als Ökosystem)

2022

  • M6/M8ED/M13ED: Geländepraktikum Humangeographischer Methoden A: Flanieren in Mainzer Passagen
  • M6/M8ED/M13ED: Geländepraktikum Humangeographischer Methoden B: Flanieren in Mainzer Passagen

2021/22

  • M3/M5ED Übung: Kartographie / Kurs C
  • M3/M5ED Übung: Kartographie / Kurs D

2021

  • M8 Übung: Theorien und Methoden der Humangeographie: Heimat und Identität aus historischer und transdisziplinärer Perspektive / Kurs C (in digitaler Lehre)

2020/21

  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs C (in digitaler Lehre)
  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs D (in digitaler Lehre)

2020

  • M2/M2ED Übung: HG II: Stadt- und Sozialgeographie / Kurs E (in digitaler Lehre)
  • M2/M2ED Übung: HG II: Stadt- und Sozialgeographie / Kurs F (in digitaler Lehre)

2019/20

  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs E
  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs F
  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs G
  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs H
seit 10/2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im interdisziplinären Projekt FaPlan
seit 10/2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Geographischen Instituts der JGU Mainz
seit 01/2019 Doktorand an der JGU Mainz.
Thema der Dissertation: "Die Grundlagen einer theoretischen Geographie nach Alexander von Humboldt"
10/2017–09/2018 Stipendiat des Deutschlandstipendiums an der JGU Mainz
05/2017–09/2019 Wissenschaftliche Hilfskraft im ZDV der JGU Mainz
10/2016–09/2017 Stipendiat des Deutschlandstipendiums an der JGU Mainz
10/2015–02/2019 Kassenwart der Hochschulgruppe "SinfOrMa e.V."
08/2015 Wissenschaftliche Hilfskraft im Historischen Seminar der JGU Mainz
10/2011–08/2018 Studium der Geographie, Geschichte und Bildungswissen-schaften an der JGU Mainz.
Thema der Bachelorarbeit: "Die Radziwiłł-Karte Polen-Litauens von 1613".
Thema der Masterarbeit: "'Aber Sie fühlen mit mir, daß etwas Höheres zu suchen, daß es wiederzufinden ist.' Eine Analyse des Naturgenusses von Alexander von Humboldt".
2009 Abitur am Goethe-Gymnasium in Ludwigslust
1991 Geboren in Ludwigslust