Ahmad Izzo

Dr. rer. nat.  I Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Thema der Dissertation
- "Die syrische Gesellschaft in den Filmen von Omar Amiralay"

Forschungsprojekte
- "Communities von Syrerinnen und Syrern in Deutschland"gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) von 2018-2021

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19:

  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs F - Mittwoch 08:30-10:00Uhr Raum N-239
    M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs G Freitag 12:15-13:45Uhr Raum 04-223
    Sprechstunde: Mittwoch 10-11:Uhr
  • Spezielle Humangeographie A "Rhein-Main" (gemeinsam mit Prof.Dr. Anton Escher)
  • Spezielle Humangeographie B "Migration und Mobilität im Libanon" (gemeinsam mit Prof.Dr. Anton Escher)

1983: Geboren in Masyaf-Syrien

2001: Abschluss Abitur-Msayaf

2002-2007: Studium (Bachelor Wirtschafts- und Sozialgeographie)an der Universität Aleppo. Thema der Abschlussarbeit: Die wirtschaftlichen und sozialen Aktivitäten in einer mittelgroßen Stadt in Syrien: Beispiel Massiaf

2007-2010: Studium (Master Historische Geographie) an der Universität Damaskus. Thema der Masterarbeit: Die städtischeEntwicklung in den Antikstädten Bosra und Schahba in Südsyrien - Von Anfang an bis zur byzantinischen Periode

2013-2016: Doktorand an der JGU Mainz. Thema der Dissertation: Die syrische Gesellschaft in den Filmen von Omar Amiralay

01.08. 2013- 30.09.2017: Wissenschaftliches Hilfskraft am Geographischen Institut (Kulturgeographie - AG Anton Escher)

01.10.2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut JGU Mainz

Dissertation: Die syrische Gesellschaft in den Filmen von Omar Amiralay (Abgeschlossen)

 

Wintersemester 2018/19

  • M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs F - Mittwoch 08:30-10:00Uhr Raum N-239
    M2/M2ED Übung: Wirtschaftsgeographie / Kurs G Freitag 12:15-13:45Uhr Raum 04-223
    Sprechstunde: Mittwoch 10-11:Uhr
  • Spezielle Humangeographie A "Rhein-Main" (gemeinsam mit Prof.Dr. Anton Escher)
  • Spezielle Humangeographie B "Migration und Mobilität im Libanon" (gemeinsam mit Prof.Dr. Anton Escher)

 

Sommersemester 2018:

  • M2/M2ED Übung: HG II: Siedlungsgeographie D
  • M6/M4alt/M8ED/M13ED Geländepraktikum Humangeographische Methoden A-F (gemeinsam mit Prof. Dr. Anton Escher und Dipl.-Geogr. Marie Karner)
  • M8 Übung: Theorien und Methoden der Humangeographie A und B (unter Leitung von Prof. Dr. Anton Escher)

Sommersemester 2016:

  • M4/M8ED Geländepraktikum Humangeographische Methoden A und B (unter Leitung von Dr. Sandra Petermann)

Checklist ERASMUS

Vor dem Besuch in der ERASMUS Sprechstunde bitte die folgenden Punkte beachten:

Bitte alle relevanten Dokumente entsprechend des Anlasses vollständig und, soweit möglich und nötig, ausgefüllt mitbringen!

Geht es um das Learning Agreement und die Auswahl von Kursen vor der Abreise?

Bitte erkundigen Sie sich über die Kurse an der Gastuniversität und bringen Sie eine Vorauswahl mit.

Treffen Sie entsprechend Ihres Modulhandbuchs selbstständig eine Auswahl an Veranstaltungen, welche Sie äquivalent anerkannt haben möchten.

Auf Basis Ihrer Auswahl besprechen wir die Möglichkeiten zur Anerkennung in der Sprechstunde.

Hierfür sind weiterführende Informationen zu den Kursen an der Gastuniversität (Inhalt, Prüfungsleistungen, etc.) hilfreich.

Geht es um Anerkennungen nach Ihrem ERASMUS Aufenthalt?

Sie müssen folgende Dokumente dabei haben:

  • Transcript of Records Receiving Institution(wenn möglich im Original)
  • Learning Agreement (letzter Stand)
  • wenn vorhanden, das Changes to the Learning Agreement Dokument
  • Transcript of Records Sending InstitutionDokument (hier werden die anerkannten Kurse eingetragen)

Außerdem bringen Sie ausgedruckt und soweit möglich ausgefüllt die Anlage zum Antrag auf Anerkennung mit. Diesen, entsprechend Ihres Studienganges, finden Sie auf den Seiten des Studienbüros.