Meteorologie in Mainz

  • Sie interessieren sich für Naturwissenschaften und haben keine Scheu vor Mathe und Physik?

  • Sie würden gern wissen, wie, wo und warum Hurrikanes entstehen?

  • Sie fragen sich, warum alle von Klimawandel sprechen, während New York im Schnee versinkt?

  • Sie möchten erfahren, warum Wettervorhersagen nie perfekt sind?

Wenn Sie diese Fragen alle mit einem “Ja” beantworten können, bringen Sie schon grundlegende Voraussetzungen mit, um an der Universität Mainz Meteorologie zu studieren.

20150707_blitz1bNC_Svalbard5H_KSchwerewellen

Für nähere Informationen zu den einzelnen Studiengängen oder zum Aufbau des Studiums

  • können Sie nun den nebenstehenden Links folgen.
  • wenden Sie sich gern per eMail oder persönlich an die Studienberatung.
  • kontaktieren Sie für informelle Fragen einen studentischen Ansprechpartner (info-metstud@uni-mainz.de).

Dabei können Sie sich am Institut für Atmosphärenphysik Mainz zwischen folgenden forschungsorientierten Studiengängen entscheiden.

Bachelor-Studium (B.Sc. Meteorologie)

Hier werden Ihnen die Grundlagen der Mathematik und Physik vermittelt, sowie die Grundkenntnisse in  theoretischer und experimenteller Meteorologie. Eine umfangreiche Möglichkeit an Wahlfächern ergänzt den Studiengang.

Master-Studium (M.Sc. Meteorologie)

Nach dem erfolgreichen Bachelor-Studium werden Ihnen nun tiefere Einblicke im Bereich der Dynamik, Spurenstoffe, Atmosphärenchemie und Modellierung vermittelt. Widerum runden Vorlesungen zu aktuellen Themen, Wahlpflichtmodule und Praktika das Angebot ab. Masterstudenten werden aktiv in die Arbeit in den Forschungsgruppen eingebunden.