Inhalte

Tippen zum Inhalte erzeugen, geht auchInhalte in WordPress können in verschiedenen Formen eingegeben werden. Es gibt Seiten, Beiträge, Tabellen und Inhaltsbausteine, sowie Kommentare.
Zentral sind Seiten (Pages) und Beiträge (Posts). Seiten empfehlen sich für Inhalte, die keinen direkten chronologischen Bezug haben. Beiträge hingegen werden immer mit dem Datum der Publikation in der URL gespeichert. Konkret bieten sich Beiträge für aktuelle Meldungen an, während Seiten für persistente Informationen prädestiniert sind.

Beiträge: nach Alter und Datum sortiert

Für aktuelle Meldungen, Veranstaltungshinweise, und alles, was eher ‘datumsbezogen‘ ist, bieten Beiträge zusätzliche, automatische Funktionen für die chronologische Präsentation. Beiträge

  • können auf der Startseite oder auf sog. ‘Beitragsseiten’ automatisch chronologisch gelistet werden,
  • können z.B. über das Widget ‘Letzte Beiträge’ automatisch (und auf Wunsch mit Veröffentlichungsdatum) in die rechte Spalte jeder Seite eingeblendet werden, und
  • werden automatisch in den chronologisch geordneten RSS-Feed mit den Neuigkeiten Ihres Blogs aufgenommen.
  • Beiträge verwenden in der rechten Spalte stets die für das Projekt definierte Allgemeine Sidebar.
  • Ist der Text von Beiträgen länger als 55 Wörter, wird auf Seiten mit Beitragslisten ggf. nur eine gekürzte Fassung des Textes angezeigt und mit einem weiterführenden Link auf den kompletten Beitrag verwiesen.

Beiträge in der Dokumentation.

Seiten

Seiten werden stets ohne Datumsbezug in der Adresse ausgeliefert. Seiten können zudem für suchmaschinenfreundliche URLs in Hierarchien abgebildet werden. Seiten können eine spezifische rechte Spalte haben. Mehr dazu in unserer Dokumentation.

Mediathek: Dateien und Bilder

Alle Dateien liegen in der Mediathek. Laden Sie Dateien und Bilder am besten auf der Seite hoch, auf der sie auch auftauchen sollen. Der Vorteil: in der Mediathek sehen Sie die Verknüpfung dieser Elemente.

Alle Dateien werden nach Monaten abgespeichert, damit nie zu viele Dateien in einem Ordner liegen.

Wenn Sie eine Datei zu einer Seite hochladen, wird diese Datei in dem Jahres-Monats-Ordner gespeichert, an dem die Seite publiziert wurde. Es handelt sich NICHT um das Datum des hochladens. Wenn Sie die Datei über die Mediathek direkt hochladen, wird die Datei in den aktuellen Jahres-Monats-Ordner hochgeladen.

Inhaltsbausteine

Inhaltsbausteine sind Textpassagen, die sich oft wiederholen und an mehreren Stellen von Nutzen sein können. Beispielsweise Öffnungszeiten, Sprechstundentermine oder Kontaktdaten. Inhaltsbausteine werden nie einzeln veröffentlicht, sondern immer in andere Seiten oder Beiträg eingebettet. Mehr dazu in unserer Dokumentation zu Inhaltsbausteinen.

Datentabellen

Daten sind oft einfacher in Tabellen darzustellen. In WordPress können Sie diese entweder im HTML-Editor selbst 'programmieren' oder aber Tabellen ähnlich wie die Inhaltsbausteine (siehe oben) bequem zentral erstellen und danach in eine Seite oder einen Beitrag einbinden.

Beiträge und Seiten: Sachliche / inhaltliche Strukturen erschließen

Beiträge und Seiten können über Schlagworte ('Tags') und hierarchisch strukturierbare Kategorien ('Categories') thematisch verknüpft angezeigt werden. Auf diese Weise entsteht für Ihr Blog quasi nebenbei ein kontrolliertes Vokabular, ein 'Thesaurus', mit dessen Hilfe sich leicht sog. 'Wortwolken' und thematische Inhaltslisten erzeugen lassen, die in sich wiederum chronologisch geordnet sind. Beides kann - zusammen mit der Suchbox für die Textsuche in Ihrem Projekt - erheblich zur besseren sachlichen Orientierung der Leser Ihres Blogs beitragen.

Nähere Hinweise finden Sie in unserer...