Grundlagen in der Krebsepidemiologie

Direkt zur Detailbeschreibung/ Anmeldung online

Veranstalter
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung

Zielgruppe
Die Veranstaltung wendet sich sowohl an interessierte Laien, als auch an Personen mit fachlichen Vorkenntnissen (Beschäftigte aus Medizin, Biologie und anderen Naturwissenschaften).

Es geht in dieser Veranstaltung um Grundvermittlung für die Durchführung von Studien in der Krebsepidemiologie. Schwerpunkte sind epidemiologische Studiendesigns, mögliche Fehlerquellen in Studien, Krebsregister als Grundlage analytischer Studien und Vorgehen bei der Untersuchung möglicher regionaler Häufungen von Krebserkrankungen.

Referenten
Dr. rer. physiol. Peter Kaatsch: Leiter des Deutschen Kinderkrebsregisters an der Unversität Mainz; Weiterbildungskurse für Ärzte u.a. beim European Network of Cancer Registries zur Entdeckung und Bewertung von Krankheitsclustern; Durchführung einer epidemiologischen Studie zu Kernkraftwerken, Krebs bei Kindern und Fehlbildungen; Mitglied im Fachausschuss “Epidemiologie” der GMDS

Dr. rer. physiol. Joachim Schüz: Leiter der Abteilung "Statistik und Epidemiologie" am Institut für Krebsepidemiologie, Kopenhagen, Dänemark; bis April 2005 Leiter der Arbeitsgruppe "Epidemiologie" am Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik der Universität Mainz; Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Ursachen von Krebs im Kindesalter, nicht-ionisierende Strahlung und epidemiologische Methoden

Termin
05.05.2006 (Seminar-Nr. 4010115)

Dauer
Freitag, 09:30 Uhr – 18:00 Uhr

Anmeldeschluss
21.04.2006

Kosten
Euro 250,- Gesamtpreis

Beratung
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
55099 Mainz
Telefon: 06131/39-22133 oder 39-24118
Telefax: 06131/39-24714