Schnittstelle

JGU External resources

Sie wollen Ihre Publikationen, die Sie bei Thomson Reuters oder der US National Library of Medicine, National Institutes of Health veröffentlich haben, auch in Ihre Seite einbinden? Das geht leicht mit unserer Erweiterung JGU External Resources.

Weiterlesen "JGU External resources"

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Feste Lehrperson, festes Semester, Veranstaltungen nach Art sortiert

[jogustine instructor = "Jürgen Winkler"  semester="WiSe 2012/13]

Weil die Veranstaltungen standardmäßig nach Art sortiert sind, ist es nicht nötig, den entsprechenden Shortcode hier anzugeben.

Aspekte der Buchhandelsgeschichte

Dr. Judith Joos

Kurzname: 05.610.121
Kursnummer: 05.610.121

Inhalt

„Die Aspekte der Buchhandelsgeschichte“ geben einen Überblick über den englischen Buchhandel im 20. Jahrhundert - beginnend mit dem Net Book Agreement von 1901, das eine bis dahin äußerst kompetitive Buchwirtschaft regulierte und bewirkte, dass Verleger und Buchhändler stärker kooperierten. Zunehmende Bildung und eine wachsende Nachfrage nach Büchern führte bereits in den ersten Jahrzehnten zu einer Spezialisierung der Verlagswirtschaft. Der Erste Weltkrieg brachte eine enorme Nachfrage nach Büchern, auf die die Verleger aufgrund knapper Materialen mit neuen Buchformen reagierten.
Einige der Verlage, die bis zum Ende des 20. Jahrhunderts erfolgreich tätig waren, wurden in den 1920er und 1930er Jahren gegründet. Sie mussten sich den Herausforderungen durch die Weltwirtschaftskrise auf dem internationalen Buchmarkt und der Konkurrenz auf dem nationalen Buchmarkt durch neue Anbieter (u.a. Buchclubs) stellen. Die Ideen, mit denen der Buchhandel das Publikum zu gewinnen versuchte (u.a. Buchausstellungen, Buchwerbung, Büchergutscheine) wurden in der Folge von anderen Ländern und Branchen übernommen. Eine Pionierleistung der 1930er Jahre war auch die Erfindung der Penguin-Taschenbuch-Serie.
Das nach 1933 veränderte das weltpolitische Klima zeigte sich im Buchhandel u.a. auf der Bühne der Internationalen Verlegerkongresse und der Aufnahme deutschsprachiger Exilanten im britischen Buchmarkt. Der Zweiten Weltkrieg beeinflusste die britische Buchproduktion politisch und materiell (große Teile der buchhändlerischen Infrastruktur wurden zerstört). Es entstanden neue Formen der Zusammenarbeit im Buchhandel.
Nach 1945 veränderten technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen den Buchhandel erheblich. Diskutiert wird die Neuausrichtung des Marktes im internationalen Kontext, die Veränderungen der Verlagswelt durch Übernahmen ab den frühen 1960er Jahren, die Entstehung von Verlagskonzernen und –konglomeraten und die Machtentwicklung literarischer Agenten. Thematisiert werden auch die dramatischen Veränderungen in der Einzelhandelslandschaft: Kleine unabhängige Buchhändler wurden in den 1980er Jahren von Buchhandelsketten und Mediengruppen abgelöst, in den 1990er Jahren zusätzlich von Online-Ketten und - nach dem Ende des Net Book Agreement - von Supermärkten. Zuletzt wird die digitale Revolution beleuchtet, die am Ende des 20. Jahrhunderts auch den britischen Buchhandel erreichte.

Empfohlene Literatur


Unwin, Philip Soundy/ Unwin, George/ Tucker, David H.: History of publishing. In: Encyclopaedia Britannica: https://www.britannica.com/topic/publishing.
Feather, John: A history of British publishing. 2. Aufl. London: Routledge, 2006.
Finkelstein, David/ McCleery, Alistair: An Introduction to Book History.London: Routledge, 2. Aufl., 2012.

Zusätzliche Informationen


Dieses Seminar richtet sich an Studienanfänger und fortgeschrittene Studierende. Die Veranstaltung wird auf Deutsch abgehalten, die zu lesenden Texte sind jedoch weitgehend auf Englisch.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
16.10.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
23.10.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
30.10.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
06.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
13.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
20.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
27.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.12.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
11.12.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
18.12.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
22.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
29.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
05.02.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.02.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: SoSe 2019

 

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Buchwissenschaft im aktuellen Semester

[jogustine bereich = "Buchwissenschaft"  instructor = ""]

Aspekte der Buchhandelsgeschichte

Dr. Judith Joos

Kurzname: 05.610.121
Kursnummer: 05.610.121

Inhalt

„Die Aspekte der Buchhandelsgeschichte“ geben einen Überblick über den englischen Buchhandel im 20. Jahrhundert - beginnend mit dem Net Book Agreement von 1901, das eine bis dahin äußerst kompetitive Buchwirtschaft regulierte und bewirkte, dass Verleger und Buchhändler stärker kooperierten. Zunehmende Bildung und eine wachsende Nachfrage nach Büchern führte bereits in den ersten Jahrzehnten zu einer Spezialisierung der Verlagswirtschaft. Der Erste Weltkrieg brachte eine enorme Nachfrage nach Büchern, auf die die Verleger aufgrund knapper Materialen mit neuen Buchformen reagierten.
Einige der Verlage, die bis zum Ende des 20. Jahrhunderts erfolgreich tätig waren, wurden in den 1920er und 1930er Jahren gegründet. Sie mussten sich den Herausforderungen durch die Weltwirtschaftskrise auf dem internationalen Buchmarkt und der Konkurrenz auf dem nationalen Buchmarkt durch neue Anbieter (u.a. Buchclubs) stellen. Die Ideen, mit denen der Buchhandel das Publikum zu gewinnen versuchte (u.a. Buchausstellungen, Buchwerbung, Büchergutscheine) wurden in der Folge von anderen Ländern und Branchen übernommen. Eine Pionierleistung der 1930er Jahre war auch die Erfindung der Penguin-Taschenbuch-Serie.
Das nach 1933 veränderte das weltpolitische Klima zeigte sich im Buchhandel u.a. auf der Bühne der Internationalen Verlegerkongresse und der Aufnahme deutschsprachiger Exilanten im britischen Buchmarkt. Der Zweiten Weltkrieg beeinflusste die britische Buchproduktion politisch und materiell (große Teile der buchhändlerischen Infrastruktur wurden zerstört). Es entstanden neue Formen der Zusammenarbeit im Buchhandel.
Nach 1945 veränderten technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen den Buchhandel erheblich. Diskutiert wird die Neuausrichtung des Marktes im internationalen Kontext, die Veränderungen der Verlagswelt durch Übernahmen ab den frühen 1960er Jahren, die Entstehung von Verlagskonzernen und –konglomeraten und die Machtentwicklung literarischer Agenten. Thematisiert werden auch die dramatischen Veränderungen in der Einzelhandelslandschaft: Kleine unabhängige Buchhändler wurden in den 1980er Jahren von Buchhandelsketten und Mediengruppen abgelöst, in den 1990er Jahren zusätzlich von Online-Ketten und - nach dem Ende des Net Book Agreement - von Supermärkten. Zuletzt wird die digitale Revolution beleuchtet, die am Ende des 20. Jahrhunderts auch den britischen Buchhandel erreichte.

Empfohlene Literatur


Unwin, Philip Soundy/ Unwin, George/ Tucker, David H.: History of publishing. In: Encyclopaedia Britannica: https://www.britannica.com/topic/publishing.
Feather, John: A history of British publishing. 2. Aufl. London: Routledge, 2006.
Finkelstein, David/ McCleery, Alistair: An Introduction to Book History.London: Routledge, 2. Aufl., 2012.

Zusätzliche Informationen


Dieses Seminar richtet sich an Studienanfänger und fortgeschrittene Studierende. Die Veranstaltung wird auf Deutsch abgehalten, die zu lesenden Texte sind jedoch weitgehend auf Englisch.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
16.10.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
23.10.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
30.10.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
06.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
13.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
20.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
27.11.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.12.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
11.12.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
18.12.2018 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
22.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
29.01.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
05.02.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.02.2019 (Dienstag)12.15 - 13.45 Uhr00 473 P13
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: SoSe 2019

 

Veröffentlicht am

Lehrveranstaltungen aus Jogustine einbinden

Wenn Sie Informationen zu Lehrveranstaltungen bereits in Jogustine eingepflegt haben, können Sie diese nun direkt in eine Blog-Seite importieren. So können Sie beispielsweise eine zentrale Seite mit den Veranstaltungen des aktuellen Semesters vorhalten, die dann automatisch via Jogustine aktuell gehalten wird. Mehr dazu gibt es wie immer in unserer Dokumentation.