Missstandsmelder

Nach den aktuellen fächerübergreifenden und den allermeisten fachspezifischen Prüfungsordnungen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz darf in keiner Vorlesung, die mit einer Modulprüfung abschließt, der Nachweis tatsächlicher Anwesenheit in der Vorlesung zur Voraussetzung gemacht werden, um das Modul abzuschließen. Für eine Anwesenheitskontrolle gibt es in solchen Vorlesungen keine Grundlage. Dies ist meist in § 5 der verschiedenen Prüfungsordnungen verankert. Auch bei mehrmaligem Fehlen dürfen den Studierenden keine Konsequenzen drohen. Damit einher geht, dass der Zugang zu Lehrmaterialien (Skripten, Folien usw.), die vonseiten der Dozentinnen und Dozenten den Studierenden zur Verfügung gestellt werden, nicht von der tatsächlichen Anwesenheit abhängig gemacht werden darf. Werden solche Materialien zur Verfügung gestellt, müssen alle angemeldeten Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit haben, darauf zuzugreifen (d. h., dass etwa die Passwörter zu passwortgeschützten Materialien auf Nachfrage herauszugeben sind).

Da sich einzelne Dozentinnen und Dozenten nicht an diese Vorgaben halten, möchten wir euch mit diesem Formular die Möglichkeit geben, uns diese Verstöße anzuzeigen, sodass wir uns dafür einsetzen können, dass die Prüfungsordnungen auch von den Dozierenden eingehalten werden.

ACHTUNG! Das Verbot von Anwesenheitskontrollen bezieht sich ausschließlich auf Vorlesungen (mit der Ausnahme der Zahnmedizin). Alle anderen Veranstaltungen wie beispielsweise Tutorien, Seminare oder Praktika bleiben hiervon unberührt.

Missstandsmelder

Die Übertragung von Inhalten aus diesem Formular erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung (SSL).

 

Bitte deine '@students.uni-mainz.de' Adresse eingeben. Deine Daten werden vertraulich behandelt und deine Meldung bleibt anonym. Über diese Mailadresse nehmen wir mit dir Kontakt auf.
CAPTCHA ImageBitte nebenstehenden Code hier eingeben. Vielen Dank!
[ Anderes Bild ]