Vorlesungsreihe zum 175-jährigen Jubiläum des wissenschaftlichen Springer-Verlages

Anlässlich des 175-jährigen Bestehens des wissenschaftlichen Springer-Verlages wird es im Sommersemester mittwochs eine Reihe von öffentlichen Vorträgen von leitenden Springer-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern geben, die exemplarisch aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze im Bereich des wissenschaftlichen Publizierens vorstellen. Die öffentliche Vorlesungsreihe ist eingebettet in die Sommersemester-Veranstaltung „Verlage als Medienunternehmen – Die Rolle von Verlagen in der wissenschaftlichen Kommunikation“ von Prof. Dr. Christoph Bläsi, in der es um die Zukunft und die strategischen Handlungsmöglichkeiten wissenschaftlicher Verlage geht.

Die Öffentlichkeit und insbesondere auch Studierende und Lehrende der Buchwissenschaft sind hierzu herzlich eingeladen.

Datum: mittwochs (Termine der einzelnen Vorträge siehe unten)
Zeit: 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Philosophicum, P10

Die öffentlichen Termine im Einzelnen:

10. Mai 2017
„Springer’s Digital Agenda: The story from a print to an electronic publisher” (in English)
Derk Haank, CEO Springer Nature

17. Mai 2017
„Springers Vision zur Zukunft des Buches“
Dr. Niels Peter Thomas, Chief Book Strategist, Springer Nature

7. Juni 2017
„Springer Book Archives – Mehr als nur ein Scan. Ein Verlag retrodigitalisiert
seinen Buchbestand aus über 160 Jahren“
Dr. Olga Chiarcos, Springer Nature

21. Juni 2017
„Strategischer Wandel im Verlagswesen: Springer und die Entwicklung von Open Access-Modellen“
Juliane Ritt, Springer Nature

28. Juni 2017
„Bookmetrix: An innovative concept of measuring the reach and impact of books” (in English)
Martijn Roelandse, Springer Nature

12. Juli 2017
„Springer in Deutschland und China: Ein traditioneller Technikverlag expandiert nach Asien“
Dr. Hubertus v. Riedesel, Springer Nature

Programm der Vortragsreihe (PDF)

5. Nacht der Hausarbeiten am 02. März 2017 – SCHLAFEN KANNST DU MORGEN

AUFGESCHOBEN, ÜBERFÄLLIG ODER VERSCHLAFEN? KEINE AUSREDE MEHR – WIR HELFEN!

Wann?
Donnerstag, 02. März 2017, ab 16:30 Uhr

Wo?
Zentralbibliothek und Georg Forster-Gebäude, Mainz
Bereichsbibliothek Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Germersheim

Es erwartet Dich ein ausgeschlafenes Programm:

  • mit Workshops, Vorträgen und Einzelgesprächen
  • mit Angeboten zum wissenschaftlichen Arbeiten, Hilfe bei Schreibblockaden, Word-Kursen, Entspannungsübungen u. v. m.
  • gratis Kaffee- und Saftbar, Gummibärchen und Co.

Komm vorbei - wir freuen uns auf Dich!

>> ZUM PROGRAMM IN MAINZ

>> ZUM PROGRAMM IN GERMERSHEIM

EconBiz-Roadshow am 24.11. an der Universität Mainz

plakat-zbwSie brauchen einen Online-Zugang zu einer wirtschaftswissenschaftlichen Fachliteratur-Datenbank?

Kostenlos und so einfach zu bedienen wie Google? Aber mit noch besseren Suchmöglichkeiten und der Sicherheit, die wirklich relevanten Texte zu finden?

Die ZBW, die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften, bringt Ihnen diesen Zugang über das Rechercheportal econbiz.de. Ohne Registrierung, ohne Kosten. Die ZBW ist eine öffentliche Einrichtung, aus Steuermitteln finanziert.

Sie können sich gerne am Stand über das Angebot informieren: Mittwoch, den 24. November von 9 bis 14 Uhr im Foyer des Gebäudes Rechts- und Wirtschaftswissenschaften I vor der Bereichsbibliothek.

Informationen finden Sie auch auf den Seiten www.econbiz.de und www.alles-finden-zbw.eu.

Schauen Sie doch mal vorbei!

Ausstellung „Relation spéciale!“ von 09.11.-21.12.

relation-specialeAm 9. November um 18.15 Uhr wird die Ausstellung „Relation spéciale! 70 Jahre deutsch-französische Wissenschaftsbeziehungen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz“ eröffnet. Sie präsentiert das „französische“ Profil der JGU von ihrer Wiedereröffnung 1946 durch die französische Besatzungsmacht bis in die Gegenwart und wird von einem umfangreichen wissenschaftlichen Rahmenprogramm begleitet. Veranstalter ist das Forum Interkulturelle Frankreichforschung der UB / Uni (FIFF) in Kooperation mit dem Dijonbüro und dem Deutsch-französischen Doktorandenkolleg Mainz-Dijon (DFDK).

Die Ausstellung sowie die wöchentlichen Veranstaltungen finden vom 9. November bis zum 21. Dezember auf dem Campus in der Schule des Sehens (Jakob-Welder-Weg 18) statt. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Dienstag 12-14 Uhr, Mittwoch 16-18 Uhr. Veranstaltungen: jeden Mittwoch um 18.15 Uhr. Weitere Details im beigefügten Programm.

Führungen zu Semesterbeginn WS 2016/17

fotolia_33809515_xxlZu Semesterbeginn bieten wir folgende Führungen an:
24.10.2016, 11.00 Uhr;
25.10.2016, 13.00 Uhr;
26.10.2016, 14.00 Uhr;
27.10.2016, 10.00 Uhr

im November: jeweils dienstags 13 Uhr und donnerstags 10 Uhr

im Dezember und Januar: 13.12.2016, 13 Uhr und 19.01.2017, 10.00 Uhr

alle Termine s.t.

Anmeldung: nicht notwendig

Treffpunkt: im Eingangsbereich der Zentralbibliothek

Weitere Termine für Führungen und Kurse der Zentralbibliothek.

Die Termine in den Bereichsbibliotheken entnehmen Sie bitte der jeweiligen Website.

Herzlich Willkommen an der Universität Mainz!

Führungen im Wintersemester 2016/17

ein dach Ÿber dem kopfLiebe Studierende,

die Universitätsbibliothek bietet in der Studieneinführungswoche Führungen an zur ersten Orientierung in den Bibliotheken:

Zentralbibliothek: Montag, 17.10. bis Donnerstag, 20.10.:
jeweils um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr und 14:00 Uhr

und Freitag, 21.10.: 
jeweils um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr und 12:00 Uhr

Treffpunkt ist innen im Eingangsbereich der Zentralbibliothek, Jakob-Welder-Weg 6 auf dem Campusgelände.
Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Termine für Führungen und Kurse der Zentralbibliothek.

Die Termine in den Bereichsbibliotheken entnehmen Sie bitte der jeweiligen Website.

Herzlich Willkommen an der Universität Mainz!

Sharing is caring: Symposium von UB Gießen und UB Mainz

 2016_09_22_eingang_ub_symposium_foto-peter-pulkowski_0002_dsc0041 2016_09_22_ub_symposium_foto-peter-pulkowski_0011_dsc0062

(Fotos: Peter Pulkowski)

Kooperative Aussonderung und Speicherung gedruckter Medien in Deutschland und Europa

Expertinnen und Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentieren und diskutieren heute am Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ein drängendes Thema von Bibliotheken: die Notwendigkeit einer kooperativen Strategie bei der Aussonderung und Speicherung von gedruckten Medien.

Durch aufeinander abgestimmte und miteinander vernetzte Strategien entwickeln wissenschaftliche Bibliotheken nicht nur ressourcenschonende Lösungen für die Bibliotheken vor Ort, sondern auch nachhaltige Versorgungsstrategien durch die Verfügbarkeit von „last copies“.

Nähere Informationen zum Programm und Links zu den Abstracts der Vorträge finden Sie hier.

Service-Einschränkungen am 21.09.

town-sign-1345505_1280

Am Mittwoch, den 21.09.2016 findet für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Workshop mit anschließendem Sommerfest statt.
Alle Bibliotheksbereiche sind regulär geöffnet.

An folgenden Bibliotheks-Standorten wird es Service-Einschränkungen (Ausleihe, Auskunft) geben:
- Zentralbibliothek: es stehen die Selbstverbucher sowie der Rückgabeautomat zur Verfügung.
- Bereichsbibliotheken
Ethnologie und Afrika-Studien; Georg Forster-Gebäude; Philosophicum; Physik, Mathematik, Chemie; Rechts- und Wirtschaftswissenschaften; Theologie, Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft (Germersheim) sowie Universitätsmedizin.

Das an den Workshop anschließende Sommerfest wird vor dem Haupteingang stattfinden, daher wird der Haupteingang der Zentralbibliothek ab 12 Uhr gesperrt sein. Bitte benutzen Sie den Eingang Georg Forster-Gebäude.