Datenbank L’Année Philologique: Neuer Direktlink

Aufgrund eines Anbieterwechsels erreichen Sie L’Année Philologique künftig über Brepols.

Ihr direkter Link: http://apps.brepolis.net/LTool/Entrance.aspx?w=30

Alternativ können Sie L’Année Philologique auch jederzeit über das Datenbank-Infosystem (DBIS) nutzen. Der Aufruf über den bisherigen Anbieter EBSCO ist noch bis Ende 2017 möglich.

Sie möchten von zu Hause auf die Datenbank zugreifen? Alle nötigen Informationen finden Sie auf den Seiten des Zentrums für Datenverarbeitung.

Für Sie lizenziert: Volltext-Datenbank „World of Children“

Die Datenbank zur Geschichte (1944 bis 1967) des zentralen Pionierlagers Artek der Pionierorganisation Wladimir Iljitsch Lenin in der UdSSR enthält Regierungsdokumente zur sowjetischen Sozial- und Gesundheitspolitik, medizinische und Finanzberichte, Tagungsprotokolle, Materialien zu Erziehung und ideologischer Arbeit im Camp, Statistiken, Essensrationen und Versorgungsstandards, Briefe von Kindern, Tagebücher etc. Diese Dokumente ermöglichen einen Einblick in das Alltags- und das seelische Leben von Kindern in der Sowjetunion.

 

Die DFG-geförderte Nationallizenz ist für Sie über das Datenbankinformationssystem DBIS unter http://dbis.uni-regensburg.de//detail.php?bib_id=ub_mz&colors=&ocolors=&lett=fs&tid=0&titel_id=101819 zugänglich.

NEU im Angebot: Volltext-Datenbank zu ehemals geheimen US-Regierungsdokumenten

Im Rahmen einer DFG-geförderten Nationallizenz können wir Ihnen die Volltext-Datenbank "Cold War Intelligence" zur Verfügung stellen. Die Sammlung von 2.360 ehemals geheimen US-Regierungsdokumenten (die meisten davon als “Top Secret” oder höher klassifiziert) ermöglicht erstmalig einen Einblick in die freigegebene Dokumentation zu den Erfolgen und Fehlschlägen des amerikanischen Geheimdiensts beim Ausspionieren der Sowjetunion in der Zeit des "Kalten Krieges".

Zur Datenbank gelangen Sie auch über das Datenbankinformationssystem DBIS.

Fake News erkennen

Ist eine Nachricht echt oder frei erfunden? Wie kann ich das erkennen?

Die International Federation of Library Associations and Institutions hat eine hilfreiche Übersicht zusammengestellt, die es hier auch als PDF gibt.

5. Nacht der Hausarbeiten am 02. März 2017 – SCHLAFEN KANNST DU MORGEN

AUFGESCHOBEN, ÜBERFÄLLIG ODER VERSCHLAFEN? KEINE AUSREDE MEHR – WIR HELFEN!

Wann?
Donnerstag, 02. März 2017, ab 16:30 Uhr

Wo?
Zentralbibliothek und Georg Forster-Gebäude, Mainz
Bereichsbibliothek Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Germersheim

Es erwartet Dich ein ausgeschlafenes Programm:

  • mit Workshops, Vorträgen und Einzelgesprächen
  • mit Angeboten zum wissenschaftlichen Arbeiten, Hilfe bei Schreibblockaden, Word-Kursen, Entspannungsübungen u. v. m.
  • gratis Kaffee- und Saftbar, Gummibärchen und Co.

Komm vorbei - wir freuen uns auf Dich!

>> ZUM PROGRAMM IN MAINZ

>> ZUM PROGRAMM IN GERMERSHEIM

Ab sofort lizenziert: Datenbank „Die Musik in Geschichte und Gegenwart“ – kurz MGG Online

Der Titel des Werkes ist Programm: "Die Musik in Geschichte und Gegenwart" enzyklopädisch darzustellen – Zeiten und Kontinente umfassend, wissenschaftlich erschöpfend, verantwortet von international anerkannten Experten.

MGG Online umfasst die zweite Druckausgabe der MGG (MGG2, erschienen 1994 bis 2008), deren Inhalt kontinuierlich aktualisiert, erweitert und zeitgemäß als Online-Datenbank erschlossen wird.

Die Nutzeroberfläche von MGG Online ist leicht zu handhaben und erschließt die Enzyklopädie nach individuell wählbaren Recherchekriterien; ebenso wie der Inhalt wird auch die Plattform selbst kontinuierlich weiterentwickelt.

Sie finden MGG Online über das Datenbankinformationssystem DBIS unter http://dbis.uni-regensburg.de//detail.php?bib_id=ub_mz&colors=&ocolors=&lett=fs&tid=0&titel_id=101669

Ab sofort im Test: Musik in Geschichte und Gegenwart – MGG Online

Bis Ende Januar testen wir die Datenbank "Musik in Geschichte und Gegenwart", kurz MGG Online. Der Titel ist Programm: "Die Musik in Geschichte und Gegenwart" enzyklopädisch darzustellen – Zeiten und Kontinente umfassend, wissenschaftlich erschöpfend, verantwortet von international anerkannten Experten.

MGG Online umfasst die zweite Druckausgabe der MGG (MGG2, erschienen 1994 bis 2008); kontinuierliche Aktualisierung und Erweiterung sowie neueste Such- und Bedienfunktionen machen MGG Online zum heutigen Referenzwerk der internationalen Musikwissenschaft für Nutzer in aller Welt.

Die Nutzeroberfläche von MGG Online ist leicht zu handhaben und erschließt die Enzyklopädie nach individuell wählbaren Recherchekriterien:

  • Plattform mit hochentwickelten Such- und Browse-Funktionen, z. B. nach Sach- und Personenartikeln, nach Kategorien (u.a. Berufen), nach Bibliographien, nach Artikelabschnitten u. v. m.
  • Nach verschiedenen Kategorien sortierbare Werkverzeichnisse
  • Google-Übersetzungsfunktion in über 100 Sprachen für Nutzer, die nicht Deutsch sprechen
  • Bequemer Wechsel zwischen verschiedenen Versionen eines Artikels
  • Individuelle Nutzerkonten möglich, in denen Anmerkungen zu einem Artikel eingefügt, gespeichert oder mit anderen Nutzern geteilt werden können
  • Links zu RILM Abstracts of Music Literature, außerdem Verlinkung der Artikel untereinander
  • Nutzeroberfläche kompatibel mit mobilen Endgeräten

Ebenso wie der Inhalt wird auch die Plattform selbst kontinuierlich weiterentwickelt.

MGG Online ist eine Kooperation der Verlage Bärenreiter (Kassel, Basel, New York, Praha) und J. B. Metzler (Stuttgart) zusammen mit Répertoire International de Littérature Musicale (RILM) in New York.

Den Test-Zugang zu MGG Online erhalten Sie über den folgenden Link: https://mgg-online.com

Wir freuen uns über eine Rückmeldung zu Inhalt und Nutzbarkeit der Datenbank.

Ab sofort online: Standardwerk der Märchenforschung

Von "Antti Amatus Aarne" bis "Zypern" - die Enzyklopädie des Märchens ist nun auch online als Datenbank verfügbar.

Sie bündelt ca. 4.000 Artikel zu fast 200 Jahren internationaler Märchenforschung. Die Enzyklopädie des Märchens erschließt Typen, Stoffe und Motive, behandelt Theorien, Methoden und Stilfragen und stellt verschiedenste Länder und Regionen, aber auch einzelne Erzähler, Sammler und Forscher vor.

Ihr direkter Weg zur Märchenwelt:
https://www.degruyter.com/view/db/emo
(Zugriff nur im Campusnetz möglich.)

E-Book-Pakete: Springer und Metzler

springer   metzler

Pünktlich zum Wintersemester sind nun die meisten E-Books aus den deutschsprachigen Springer-Paketen mit Erscheinungsjahr 2016 zugänglich. Erstmalig sind zwei Pferde am Start und durch den J.B. Metzler-Verlag auch die Geisteswissenschaften mit dabei.

Somit stehen für Sie folgende Pakete zur Verfügung:

Bitte beachten Sie, dass der Zugriff auf die E-Books nur im Campusnetz möglich ist.