Thomas Dewald

Gesang

Thomas Dewald begann nach seinem Kirchenmusikexamen ein Gesangsstudium, welches er in Saarbrücken an der Musikhochschule des Saarlandes mit Auszeichnung beendete. Thomas Dewald startete seine Karriere mit dem Gewinn bedeutender Preise.

Es folgten nationale und internationale Konzerterfolge. U.a. in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg, München, Köln, Brüssel, Louxembourg, Amsterdam, Antwerpen, Kopenhagen, Helsinki, London, Paris, Wien, Bregenz, Genf, Mailand, Turin, Palermo, Sevilla, Valencia, Rio de Janeiro, Bukarest, Danzig, Königsberg, Shanghai, X’ian, Peking.

Umfangreiche Festspieltätigkeit, u.a. in Deutschland, Italien, Großbritannien, Finnland, Luxembourg, Spanien, Russland, China, Polen.

Gastverträge an vielen wichtigen Bühnen,  u.a. Staatsoper Hamburg, Oper Frankfurt, Nationaltheater Mannheim, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Mainz, Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Städtische Bühnen Freiburg, Opernhaus Zürich, Theatre Royale Brüssel, Königl. Oper Gent.

Thomas Dewald sang mit bedeutenden Orchestern unter Dirigenten wie z.B. Charles Dutoit, Horst Stein, Nello Santi, Gerd Albrecht, Leopold Hager, Sylvain Cambreling, Hartmut Haenchen, Andrew Parrot, Heinz Holliger, Ingo Metzmacher, Lothar Zagrosek, Uwe Gronostay, Volker Hempfling, Mathias Breitschaft, Joshard Daus, Christoh Spering, Frieder Bernius.

Weit über 400 Rundfunk- und Fernsehproduktionen im In- und Ausland dokumentieren das Können des vielseitigen Tenors.  Mehr als 40 CDs und DVDs sind bei  Orfeo, Capriccio, Wergo, Teldec, Motette, Arte Nova, cpo und Opus 111 erschienen.

Sony/BMG hat Ende März 2008 eine Crossover Produktion auf den Markt gebracht, in der Thomas Dewald  gemeinsam mit Vladimir Grishko und James Labrie von der New Yorker Rockband "Dream Theater" klassischen Gesang mit Rockmusiksound verschmelzen lässt.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz berief Thomas Dewald 1995 zum Univ.-Professor für Gesang und Sprecherziehung. Viele AbsolventInnen seiner Gesangsklasse singen erfolgreich an der Bühne, oder lehren mittlerweile selbst  an einer Hochschule als ProfessorIn.

Seit dem Wintersemester 2013/14 leitet er die Abteilung Gesang der Hochschule für Musik Mainz.

Für den Inhalt dieser Seite sind die jeweiligen Lehrenden selbst verantwortlich.