Forschung Aktuell

M-Learning IN Higher Education (MINE) (Jun.-Prof. Dr. Jasmin Bastian, Dr. Petra Bauer, M.A. Tim Riplinger)

Im Rahmen dieses EU-Projekts mit dreijähriger Laufzeit (2016 bis 2018) werden mit Partnerhochschulen in Linz, Lissabon und Tallin mobile Lernszenarien in allen Ländern entwickelt, erprobt und dokumentiert. Ziel ist die Erstellung von OER zur Förderung von MLearning in der Hochschullehre. Außerdem werden die entwickelten Szenarien im Rahmen einer gemeinsamen Summer School für Lehrende und Studierende an der Algarve (2018; weitere Infos folgen über unsere Kanäle) eingesetzt und weiterentwickelt.

 

Tabletnutzung in Kita und Grundschule (Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Jun.-Prof. Jasmin Bastian)

Im Rahmen dieses Projekts findet eine wissenschaftliche Begleitung von Kindertagesstätten und Grundschulen in Rheinland-Pfalz statt, welche jeweils 2015 mit Sätzen an Tabletcomputern ausgestattet wurden. Die Nutzung wird durch teilnehmende Beobachtung evaluiert sowie durch Interviews mit Eltern und Lehrpersonen bzw. ErzieherInnen ergänzt.

 

Einführung der Grundschrift in der Grundschule (Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Jun.-Prof. Jasmin Bastian)

Wissenschaftlich begleitet wird die Einführung der Grundschrift (eine Variante der Druckschrift) an mehreren rheinland-pfälzischen Grundschulen. Die begleiteten Schulen haben sich entschieden, den SchülerInnen nicht mehr die lateinische Ausgangsschrift zu lehren, sondern statt dessen die Grundschrift eingeführt. Effekte auf das Lesen, Schreiben und den weiteren Bildungsweg sollen untersucht werden.

 

Wissenschaftliche Begleitung der Einführung von Tablets im Schulunterricht im Rahmen des Landesprogramms „Medienkompetenz macht Schule“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Rheinland-Pfalz. (Prof. Dr. Stefan Aufenanger, Jun.-Prof. Jasmin Bastian)

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine mehrjährig angelegte qualitative und quantitative empirische Begleitforschung zur Einführung von Tablets im Schulunterricht an unterschiedlichen Schultypen in Rheinland-Pfalz. Gefördert wird das Projekt durch das Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Rheinland-Pfalz.

 

Forschungsprojekt zu Medienwirkungsannahmen von (angehenden) Lehrpersonen (Jun.-Prof. Jasmin Bastian)

Mehrjährig angelegtes Projekt, bei dem die Medienwirkungsannahmen von Lehrpersonen sowie von Studierenden in verschiedenen Studiensemestern des Studiengangs Bildungswissenschaft an der Universität Mainz untersucht werden. Auch mögliche Veränderungen dieser Annahmen im Rahmen der medienpädagogischen Ausbildung werden in den Blick genommen. Gefördert wurde das Projekt 2014 durch das Programm der Forschungsförderung am Institut für Erziehungswissenschaft.

 

Wissensmanagement und forschungsorientiertes Lehren und Lernen mit Hilfe einer Forschungscommunity (Dr. Petra Bauer, Maresa Getto, Dr. Kathrin Mertes)

Die Forschungscommunity ist eine dynamische Lern- und Informationsplattform rund um das Thema: Forschung in der Medienpädagogik. Seit August 2014 existiert der Blog, der von der AG Medienpädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erstellt wurde und durch das GLK gefördert wird. Abhängig von Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung sowie Erfahrungen von Studierenden, Lehrenden und medienpädagogisch Interessierten werden Inhalt und Aufbau des Blogs sukzessive erweitert und ermöglichen somit forschendes Lernen. Dieses Projekt wird im Rahmen der Förderung für innovative Lehrprojekte vom Gutenberg Lehr-Kolleg gefördert.

 

E-Learning in der Erwachsenenbildung – Organisationsentwicklung und mediendidaktische Qualifizierung (Prof. Dr. Heide von Felden, Dr. Petra Bauer, Julia Zinßer, Maresa Getto)

Forschungsprojekt zu E-Learning in der Erwachsenenbildung. Hierbei geht es um die Integration digitaler Medien in Lehr-/Lernprozesse. In der ersten Phase soll der aktuelle Forschungsstand erfasst sowie der Bildungsbedarf bei verschiedenen Bildungsträgern erhoben werden. Die zweite Phase sieht die Organisationsberatung von Erwachsenenbildungseinrichtungen und die Qualifizierung von in der Erwachsenenbildung Tätigen in Hinsicht auf medienpädagogische Kompetenzen vor. Das Projekt fokussiert eine Zusammenarbeit mit Weiterbildungsträgern. Förderung durch das Programm der Forschungsförderung des  Instituts für Erziehungswissenschaft.