* Worms, Stadtbibliothek, o. Sign.

Graduale (Proprium de tempore, Winterteil)

gelegentlich erwähnt unter der Signatur Cod. lat. 2 - Pergament - III + 200 + III Bl. ( Auch die durch die Inserierungen verunklärte und leicht fehlerhafte mittelalterliche Zählung mit römischen Ziffern endet mit CC. Eingebunden die illuminierten Blätter 28, 51, 56, 79, 97, 109, 158. Dafür auch Blattverluste u.a. nach 18, 40, 56, 78, 96. 2. Lage mit Bl. 9-16 verbunden: gehört nach 118. Bl. 2 gehört zudem nach 8. Bl. 1 einzeln eingebunden) - 53,5 x 40,2 cm - Oberitalien - 60er oder 70er Jahre 15. Jh.

 

Schrift und Ausstattung

Rotunda, rubriziert. Fleuronné-Initialen, zum Teil mit Gold oder Grün. Vereinzelt Cadellen. Fünf historisierte Initialen, in Deckfarbe und Gold. Ursprünglicher Bestand wohl nur 1r (1. Adventssonntag; betender David). Aus einem anderen, werkstattgleichen Graduale mit Winter- und Sommerteil inseriert: 28r (Weihnachten, Maria in der Anbetung), 51r (Anbetung der hl. Drei Könige), 97r (Pfingsten), 109r (Ostern; Auferstehung Christi); 158r (Himmelfahrt Christi) sowie zwei Zierinitialen: 57r (Fronleichnam), 79r (Trinitätssonntag). Quadratnotation. - 1r schwer durch jüngeren Wasserschaden in Mitleidenschaft gezogen. Auffällig grobes Pergament.

 

Geschichte der Handschrift

Erwerbsgeschichte unbekannt.

 

Literatur

Brandis, Tilo/Nöther, Ingo: BadenWürttemberg, Bayern, Berlin (West), Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, NordrheinWestfalen, RheinlandPfalz, Saarland, Schleswig-Holstein (Handbuch der Handschriftenbestände in der Bundesrepublik Deutschland 1, hrsg. vom Deutschen Bibliotheksinstitut), Berlin/Wiesbaden 1992, S. 509.

 

Einband

Frühklassizistischer brauner Ledereinband über Holz, geprägt mit Pflanzrollen in Rechteckform mit eingeschriebener Raute. Spätmittelalterliche Eckbeschläge und jeweils vier Buckel. Der Einband erkennbar in jüngerer Zeit am Rücken stark restauriert.

 

Inhalt

1r-200v Graduale, Proprium de tempore vom ersten Adventssonntag bis zum Donnerstag der vierten Fastenwoche.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/worms-stadtbibliothek-o-s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.