* Mainz, Gutenberg-Museum, g GM Hs 47

Gradualefragment

Pergament - 9 Bl. (ohne Lücke in ursprünglicher Reihenfolge) - 42 x 32,1 cm - Bayern(?) - 1. Hälfte oder 2. Drittel 15. Jh.

 

Schrift und Ausstattung

Textualis formata. Quadratnotation auf Vierliniensystem. Schlüssel(?) an den Zeilenenden. Vereinzelt neuzeitliche Korrekturen durch Überkleben. Blau-rote Fleuronné-Initialen und große Lombarden; erhebliche Zahl aufwändiger Kadellen mit Fleuronné-artigem Muster. Initiale im Kastenfeld (1r) vor mit Goldfäden verziertem purpurartigem Feld. Der grüne Buchstabenkörper mit breiten sich eindrehenden Blättern befüllt; das von der Initiale ausgehende Blattwerk spitzer und scharfkantiger.

 

Geschichte der Handschrift

Vorbesitzer unbekannt. Kleiner Ex-Libris-Stempel (1r) unten mit ineinander verschränktem "ES" (bzw. "SE"). Ein Kloster, in dem die hl. Birgitta verehrt wird, ist anzunehmen.

 

Literatur

Handschriftliches Inventar.

 

Einband

Kein Einband erhalten.

 

Inhalt

1r-2r Introitus (anscheinend zu Natale S. Mariae), Inc.: Vultum tuum deprecabuntur omnes divites plebis adducentur regi ...

2r-3v >Post partum virginis<; Inc.: Letabundus exultet fidelis chorus ...

3v-4r >Offertorium<; Inc.: Offerentur regi pe ra[!] virgines proxime ...

4r-8v >Officium. Visitatio Marie<; Inc.: Gaudeamus omnes. Cantate domino canticum novum.

8v-9v >De beata Birgitta<; Inc.: O facies mosaica solis coruscans.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-gm-g-gm-hs-47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.