* Maria Laach, Bibliothek der Abtei, Rar. 276

Primbuch der Abtei Maria Laach

Pergament - VIII + 135 + IX Bl. - 34,1 x 23,6 cm - Maria Laach - überwiegend vor 1493, zum Teil vielleicht ab 1504 (A. Rosenthal: 1491/1492; Resmini: 1491 Martyrolog und 1504 Nekrolog)

 

Schrift und Ausstattung

Sorgfältige schleifenlose Bastarda, rubriziert. 1r-61r ein-, sonst zweispaltig. Textinitialen und Lombarden alternierend in Rot und Blau.

 

Geschichte der Handschrift

Der Editor des Nekrologs J. Wegeler hat die Handschrift im Redemptoristenkloster in Bornhofen eingesehen (somit vor 1873). Bis zum 4.8.1976 als Abt. 95 Nr. 302 (Dombibliothek Hs. 302) des Bistumsarchivs Trier. Dann auf Beschluss des Trierer Domkapitels dem Kloster Maria Laach im Tausch gegen die Laacher Hs. 267 übergeben, da anscheinend aus Maria Laach stammend.

 

Literatur

Wegeler, Julius: Kalendarium defunctorum monasterii beatae Mariae virginis in Lacu, in: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 26-27, 1874, S. 268-306. [Unzureichende Ed. des Nekrologs]

Richter, Paul: Die Schriftsteller der Abtei Maria Laach. Studien zur rheinischen Kloster und Literaturgeschichte, mit Textbeilagen, in: Westdeutsche Zeitschrift für Geschichte und Kunst 17, 1898, S. 41-115 u. 277-340, hier 62 u. 115.

Sauerland, Heinrich Volbert: Catalogus descriptivus Codicum Manuscriptorum Ecclesiae Cathedralis Treverensis, handschriftl., o. O. (Trier) 1890-1891, S. 283-284.

Rosenthal, Anselm: Martyrologium und Festkalender der Bursfelder Kongregation. Von den Anfängen der Kongregation (1446) bis zum nachtridentinischen Martyrologium Romanum (1584) (Beiträge zur Geschichte des alten Mönchtums und Benediktinertums, Münster i.W. 1984, 156, 163-257 (Sigel L), 315.

Resmini, Bertram: Die Benediktinerabtei Laach (Germania Sacra N.F. 31; Das Erzbistum Trier. Bd. 7), Berlin/New York 1993, Hs. 57, S. 3-6, 8, 76, Auswertung des Nekrologs S. 458-514.

(Neuedition des Nekrologs von Mechthild Sandmann in Vorbereitung.)

 

Einband

Im 20. Jh. erneuerter brauner Ledereinband über Holz mit Messingbeschlägen und zwei Schließen.

 

Inhalt

1r-60r Martyrolog für den Jahreslauf (Ed. A. Rosenthal S. 163-257).

Von den 1493 vom Generalkapitel der Bursfelder eingeführten Festen Anna, Franziskus und Dominikus ist - entgegen Rosenthal - nur Anna 34r nachgetragen (von gleicher oder nahzeitiger Hand wie der Haupttext), alle anderen gehören zum Grundbestand.

60v-61r Anweisungen für den Gebrauch des Martyrologs, Inc.: Condentibus nova convenit innovacionis causas racionabilies explicare ...

62r-89r Regula Benedicti, Inc.: Ausculta of fili precepta magistri ...

89r Nachträge aus dem 16. Jh. über Messorte, Überschrift: >Sacra Obligatoria<.

89v-135r Necrologium von St. Maria ad Lacum. Vier Tage je Seite; Nachträge bis ins 18. Jh. (Ed. ohne Kennzeichnung der Nachträge: J. Wegeler)

135v Ansprache für die Verteilung der Bücher am Beginn der Fastenzeit: >Haec est lectura quadragesime(?) in capite quadragesime in distributione librorum et legitur in eodem sine accentu<

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/maria-laach-rar-276

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.