Marienstatt

Zisterzienserabtei Marienstatt

Marienstatt_Konvent

Adresse:
57629 Marienstatt
Tel.: +49-2662-9535-0
Fyx.: +49-2662-95 35-111
E-Mail
Website

 

ERSCHLIESSUNG

Internes Verzeichnis
Handschriften Bibliothek der Abtei Marienstatt bis 1600

 

HANDSCHRIFTEN

* Fa 55 Hs - Psalterium
Pergament - 271 Bl. - 10,8 x 7,9 cm - Nordostfrankreich - um 1300

* Fa 57 Hs - Brevier
Papier, einzelne Pergamtblätter - 219 Bl. - 15 x 10 cm - niederländischsprachiger Teil des Bistums Lüttich - zweite Hälfte 15. Jh.

* Fb 40 Hs - Brevier
Papier - 255 Bl. - 12,8 x 10,4 cm - Diözese Trier - ca. zweites Drittel 15. Jh.

* Kd 1 - Constitutione e ordinatione de le suorele del ordine del Padre Augustino de observantia
Pergament - 82 Bl. (ungez.) - 22,4 x 16,1 cm - Italien - 2. Viertel bis 2. Drittel 16. Jh. - italienisch und lateinisch

* Kf 3 - Exordium magnum und Schezelo-Legende
Papier, einzelne Pergamentblätter - I + 154 + I Bl. - 29,1 x 20,8 cm - Zisterzienserkloster - 2. Hälfte 15. Jh.

* Kf 12 - Nomasticon cisterciense ("Altenberger Handschrift")
Papier - 296 Bl. - 19,9 x 14 cm - Altenberg - 1494 (oder kurz darauf)

 

Anmerkung:

Drei weitere angebliche Handschriften aus Marienstatt lassen sich im Verzeichnis von Hill Monastery (http://news2.arcasearch.com/hmmlsearch/) finden, von denen nur eine mit Signatur (Kn 114) angegeben ist. Im Augenblick müssen sie als verschollen gelten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.