* Mainz, Dom- und Diözesanarchiv, Best.: Amtsbücher Nr.: 3/53

Urkundenbuch über das Stiftungsgut des Altares Beatae Mariae Virginis in der Magnuskirche Worms

Pergament (p. 1-20, 27-30, 39-58, 67-70, 79-80, 89-92, 101-102, 111-114, 123-124) u. Papier (p. 21-26, 31-39a, 59-66, 71-78, 81-88, 93-100, 103-110, 115-122) - 124 Pag. (moderne Zählung) - 28 x 20,5 cm - Worms - 1. Viertel 15. Jh.

 

Schrift und Ausstattung

Verschiedene Schriften aus unterschiedlichen Zeiten. Im ersten alten Teil p. 3-12 rubrizierte Textualis; p. 13-15 Bastarda. Im ebenfalls alten Teil p. 23-109 Bastarda (von verschiedenen Urkundenschreibern); dort mehrere meist recht unbeholfene schwarze Fleuronné-Initialen (p. 27 rot-schwarz).

 

Geschichte der Handschrift

Nach Ausweis des Inhalts ehemaliger Besitz der Wormser Magnuskirche. Älterer Besitzstempel des Dom- und Diözesanarchivs Mainz p. 1 (Wappen mit Umschrift in Majuskel).

 

Einband

Wohl ehemals heller, heute nachgedunkelter Halblederband mit amateurhaften Streicheisenlinien und Nägeln; die beiden Schließen anscheinend nie eingesetzt: es gibt nur die Widerlager im Holz einer Seite.

 

Fragmente

Vorderer und hinterer Spiegel mit der unteren Hälfte einer großformatigen Pergamenturkunde beklebt (auf dem Kopf stehend).

 

Inhalt

p. 1 Nachtrag 17. Jh.: Liste der Pfründeninhaber am Marienaltar in St. Magnus in Worms bis 1626; Überschrift: >Possessores huius beneficii Altaris B.V. Mariae in parochia S. Magni Wormatie<.

p. 3-22 Gefälleverzeichnis des Marienaltars in St. Magnus in Worms, Überschrift: >Liber iste continet censum beneficii altaris beatae virginis Mariae in parochia snacti Magni confessoris Warmaciensis institutum per Agnetem de Altzeya. Et sunt perpetue census<.

p. 3-12: Grundstock

p.13-15: Nachträge.

p. 16-22: leer.

p. 23-109 Urkundenabschriften über das Stiftungsgut des Marienaltars in St. Magnus in Worms:

p. 23-26: Fundatio beneficii (1396);

p. 27-32: Confirmatio fundationis (1396);

p. 32-92 Urkundenabschriften nach Orten sortiert, datiert u.a. 1393, 1370, 1390, 1391, 1404, 1344, 1340, 1414, 1414, 1363, 1408, 1372, 1371, 1407, 1388, 1420, 1372.

p. 93-109 (p. 101-104 aber älter) anscheinend regelrechter Nachtrag: Urkundenabschriften nach Orten sortiert, datiert u.a. 1437, 1418, 1432, 1384, 1476, 1476, 1479.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/best-amtsbuecher-nr-353

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.