FAQ

Wie kann ich auf Kursdaten, die auf dem Server liegen, zugreifen?

Aus der Uni (z.B. Geopool), wenn man als ZDV-User auf einem PC eingeloggt ist:

  • Start --> ausführen --> (eintippen)  \\Luna.geo.uni-mainz.de\Kursname

 

Von zu Hause muss zuerst eine Verbindung auf einen Remote-Server des ZDV`s oder eine VPN-Verbindung in die Uni hergestellt werden.

 

Was mache ich bei anwendungsbezogenen Problemen mit Programmen wie z.B. ArcGIS?

Das Internet bietet diverse Anleitungen. Einfach mal googeln - am besten auf Englisch. Wer gründlich sucht, wird für gewöhnlich auch fündig. Sollte es dennoch keine Lösung bieten oder die Frage aufgabenspezifisch sein, richtet eure Frage am besten direkt an euren Kursleiter. Bei einfachen Problemen kann euch evtl. auch der Hiwi weiterhelfen.

 

Was mache ich, wenn Software-Fehler auftreten?

Dem Hiwi Bescheid geben. Wenn der gerade nicht vor Ort ist, schick eine Mail an geopool[at]uni-mainz.de und versuch es mal an einem anderen PC.

 

Warum kann ich den Flash-Player nicht updaten?

Zum Flash-Player-Updaten müssen alle Browser geschlossen sein. Sollte es dann immer noch nicht gehen, einfach nochmal ab- und wieder anmelden und direkt das Update durchführen (ohne vorher im Browser zu arbeiten).

 

Ich arbeite an einem Projekt und brauche dafür mehr Zeit im GEOpool. Gibt es die Möglichkeit, auch nachts und am Wochenende Zugang zu bekommen?

Um den GEOpool auch nachts und am Wochenende nutzen zu können, gibt es für Institutsangehörige und Studierende der Geographie die Möglichkeit, einen Nachtzugang zu beantragen.

Wie funktioniert das Ausleihen?

Zuerst den Antrag auf Nachtzugang ausfüllen.

Hierfür wird die Unterschrift eines Geographie-Dozierenden benötigt, der damit bestätigt, dass es für die jeweilige Person im Rahmen von Forschung und Lehre notwendig ist, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten Zugang zum GEOpool zu erhalten.

Das fertig ausgefüllte Formular sowie 25,- Euro Pfand in bar müssen dann beim diensthabenden Hiwi, nach Ankündigung per E-Mail, im GEOpool eingereicht werden, der diese prüft und daraufhin ggf. den Nachtzugang und eine Pfandquittung aushändigt.

Sollte die eingetragene Frist abgelaufen sein, aber der Nachtzugang widererwarten weiterhin benötigt werden, besteht die Möglichkeit einer Verlängerung, die formal wie das erstmalige Ausleihen funktioniert (Formular, Unterschrift).

Bei Überziehen des Rückgabetermins um mehr 6 Wochen behält sich der GEOpool vor, den Nachtzugang zu sperren und das Pfand vollständig einzubehalten, da dann davon ein neuer Nachtzugang gekauft werden muss.

Wie funktioniert der Nachtzugang?

Der Nachtzugang ist eine elektronische Chipcard, die vor die Sensoren an den Türen gehalten werden und sobald das rote Licht grün wird, ist die Tür für einige Sekunden zu öffnen.

Türen mit Sensor sind die GEOpool-Tür, die Glastür mit dem Bildschirm im Gang zum GEOpool sowie die Tür zum Nebentreppenhaus auf der rechten Seite der Natfakt (also die Seite, auf der auch der GEOpool liegt).

Rückgabe

Bei fristgerechter Rückgabe des Nachtzugangs werden die 25,- Euro Pfandgeld wieder ausgehändigt. Andernfalls wird die Chipcard gesperrt und das Pfandgeld einbehalten.

 

Kann man im GEOpool GPS-Geräte ausleihen?

Im GEOpool können verschiedene GPS-Geräte ausgeliehen werden. Hierfür einfach eine Mail an  GEOpool[at]uni-mainz.de schreiben oder im Büro im 1. Stock der NatFak (01-183) vorbei kommen.