Prof. Dr. Christoph Gabriel – CV

Romanische Sprachwissenschaft (Spanisch und Französisch)

Christoph_GABRIEL

1991-1997 | Studium der Lehrfächer Französisch (Technische Universität Berlin) und Musik (Hochschule für Musik und Theater Hannover, Hochschule der Künste Berlin)

1997 | Erstes Staatsexamen (Musik und Französisch)

1997-2000 | Promotionsstudium an der Technischen Universität Berlin (gefördert durch ein Graduiertenstipendium des Landes Berlin)

2000 | Abschluss der Dissertation (Technische Universität Berlin)

2000-2006 | Wissenschaftlicher Assistent (C1) für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Osnabrück

Dezember 2001 | Preisträger Tiburtius-Preis des Landes Berlin (Anerkennungspreis)

Juli 2006 |  Antrittsvorlesung am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Osnabrück und damit förmlicher Abschluss des Habilitationsverfahrens (venia legendi "Romanische Sprachwissenschaft")

WS 2006/07 | Lehrbeauftragter am Institut für Romanistik der Universität Hamburg

ab April 2007 | Professor (W2) für Linguistik des Spanischen und Französischen an der Universität Hamburg

Oktober 2007 - März 2010 | Stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter der Fakultät 5 Geisteswissenschaften

ab Juli 2008 | Stellvertretender Sprecher des Sonderforschungsbereichs 538 Mehrsprachigkeit

Juli 2009 | Ruf auf eine W3-Professur "Romanische Sprachwissenschaft" an die Georg-August-Universität Göttingen (abgelehnt)

ab September 2009 | Verbleib in Hamburg und Wechsel auf die W3-Professur "Romanistische Linguistik"

Februar 2010 - Juni 2011 | Sprecher des Sonderforschungsbereichs 538 Mehrsprachigkeit

April 2014 - Juli 2015 | Sprecher des Fachbereichs Sprache, Literatur, Medien II

August - September 2015 | Stellvertretender Sprecher des Fachbereichs Sprache, Literatur, Medien II

Januar 2015 | Ruf auf eine W3-Professur "Romanische Sprachwissenschaft" (Hispanistik) an die Universität Bremen (abgelehnt), Ruf auf eine W3-Professur "Romanische Sprachwissenschaft" (Spanisch und Französisch) an die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

ab Oktober 2015 | Professor für Romanische Sprachwissenschaft (Spanisch und Französisch) an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz