Aktuelle Lehrveranstaltungen aller Lehrender des Philosophischen Seminars

(Ü) Lehren und Lernen 1

Dr. Bodo Kensmann; Dr. Christiane Lang

Kurzname: Ü Lehren
Kursnummer: 05.127.360

Inhalt

KOMMENTAR zu (Ü) Philosophie lehren und lernen (Dr. Christiane Lang)
INHALT | 
In dieser Lehrveranstaltung geht es um die Planung und Reflexion von Philosophie- und Ethikunterricht unter Berücksichtigung grundlegender philosophiedidaktischer Prinzipien wie Problemorientierung, Schülerorientierung, Lebensweltbezug, Diskurs, Urteilsbildung und Reflexion. Da 2018 der 200. Geburtstag von Karl Marx gefeiert wird, beschäftigt sich die Übung mit seinen zentralen, vor allem in Lehrwerken aufgenommenen Texten. Dabei werden neben religions- und gesellschaftskritischen vornehmlich anthropologische und geschichtsphilosophische Textpassagen im Zentrum stehen, wobei grundlegende Texte/Materialien gemeinsam erarbeitet, kontextualisiert und für den Unterricht nutzbar gemacht werden. Ziel ist die Planung einer Unterrichtsreihe.
LITERATUR | Vorausgesetzt wird die Lektüre von
1) Ekkehard Martens: „Wozu Philosophie in der Schule?“, in: Texte zur Didaktik der Philosophie, hrsg. von Kirsten Meyer (Stuttgart: Reclam 2010), S. 156-172.
2) Markus Tiedemann: „Das Prinzip der Problemorientierung und seine Konsequenzen für den Philosophie- und Ethikunterricht“, in Mitteilungen des Fachverbandes Philosophie Nr. 52 / 2012, S. 26ff. Link: http://www.fv-philosophie.de/hp/dat/Mitteilungen%202012%20HP.pdf
3) Klaus Blesenkemper, „Unterrichtsplanung“, in: Handbuch Philosophie und Ethik, hrsg. von Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Paderborn: Schöningh/utb 2015), S. 315-324.
4) Christian Thein, „Operatoren im Philosophieunterricht“, in: Handbuch Philosophie und Ethik, hrsg. von Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Paderborn: Schöningh/utb 2015), S. 325-328.
Weitere Texte werden im Reader zur Verfügung gestellt.

+ + + + + + + + + + +

KOMMENTAR zu (Ü): Philosophieren mit Filmen im Philosophieunterricht (Dr. Bodo Kensmann)

INHALT | Es genügt nicht im Philosophieunterricht eine DVD „einzuwerfen“, deren Handlung  Schüler*innen interessieren könnte. Für die Lehrer*innen ist es vor allem wichtig sich klar zu machen, was Philosophieren mit Filmen vor Unterrichtsbeginn wie im Unterricht aus verschiedenen Handlungsperspektiven bedeuten kann:  Einerseits kann der Film selbst Gegenstand des Philosophierens sein. Dann geht es darum zu bestimmen, was das Wesen des Films (auch im Unterschied zu anderen Künsten) ausmacht. Andererseits werden in Spielfilmen auch philosophische Fragestellungen aufgeworfen und philosophische Ansätze und Thesen (wieder-) erkennbar – wenn mit entsprechend philosophischem Blick die „bewegten Bilder“ betrachtet werden. In dieser Übung  sollen sowohl philosophische Theorien des Films behandelt als auch geeignete Filme aus der Perspektive philosophischer Ansätze (vor allem aus den Bereichen der Ethik und der politischen Philosophie) betrachtet wie gedeutet und für den Philosophieunterricht aufgearbeitet werden.
ORGANISATORISCHES | Diese Übung wird als Blockveranstaltung angeboten.
Die Einführunng findet am Freitag, dem 19. Januar 2018 (17:00 bis ca. 20:30)  und am Sonnabend, dem 20. Januar 2018 (10:00 bis 13:30) statt. Die Blocksitzungen finden vom Dienstag, dem 20. März 2018 bis Donnerstag, den 22. März 2018 statt - an den ersten beiden Terminen ganztägig, am letzten Tag halbtags (s. Terminübersicht, Pausen variabel). Termine der Modulprüfung werden in der ersten Sitzung ebenfalls bekanntgegeben (voraussichtlich in der Woche ab dem 26. März 2018).
 

Veranstaltung in Kleingruppen

(Ü) Philosophie lehren und lernen (Do 16)
Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
26.10.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.10.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.11.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
16.11.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.11.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
23.11.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
30.11.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
14.12.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
21.12.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
11.01.2018 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
07.12.2017 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.02.2018 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
01.02.2018 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
18.01.2018 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
25.01.2018 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude

(Ü) Philosophieren mit Filmen im Philosophieunterricht (Blockveranstaltung)
Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
19.01.2018 (Freitag)17.00 - 20.30 Uhr01 611 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
20.01.2018 (Samstag)10.00 - 13.30 Uhr01 611 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
20.03.2018 (Dienstag)10.00 - 18.15 Uhr01 611 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
21.03.2018 (Mittwoch)10.00 - 18.15 Uhr01 611 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
22.03.2018 (Donnerstag)10.00 - 13.15 Uhr01 611 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)


Semester: WiSe 2017/18