Dr. Annette Hilt

Forschungsschwerpunkte und Projekte

Historisch

  • Antike Philosophie
  • Moderne Philosophie
  • Standortbestimmungen der Philosophie ab der Schwelle zum 20. Jahrhundert

Systematisch

  • Praktische Philosophie und Ethik
  • Phänomenologie und Hermeneutik
  • Philosophische Anthropologie mit ihren Schnittstellen zur Medizin und Psychotherapie, Soziologie, Pädagogik und den Kultur- und Kunstwissenschaften
  • Philosophie der Bildung
  • Sozialphilosophie und Politische Philosophie
  • Religionsphilosophie

 

Aktuell

 

 

 

 

Anselm Böhmer / Annette Hilt (Hrsg.)Das Elementale - An der Schwelle zur Phänomenalität(Orbis Phaenomenologicus Perspektiven Bd. 20)Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008'Das Elementale':

Im Anschluss an Maurice Merleau-Pontys 'Phänomenologie der Wahrnehmung' gilt es, den Begriff der 'Erfahrung' einer Kritik der Intentionalität zu unterziehen: 'Das Elementale' meint in diesem Zusammenhang verschiedene Dimensionen der Lebenswelt, der Lebenspraktiken, des Bewußtseins, der Leiblichkeit, der menschlichen Zeitlichkeit und Geschichtlichkeit aus denen Erfahrung entsteht und ihre Formen gewinnt, aber auch ambivalent und brüchig wird. Mit diesen elementalen, vor-kognitiven Strukturen lassen sich - im Zusammenhang mit Texten zu Nietzsche, Merleau-Ponty und Eugen Fink, aber auch Schelling, Martin Heidegger, Emmanuel Levinas, Heinrich Rombach und Bernhard Welte - Wege zu einer 'Phänomenologie der Erfahrung' aufweisen.
Annette Hilt/Isabella Jordan/Andreas Frewer (Hrsg.)Endlichkeit, Medizin und UnsterblichkeitGeschichte - Theorie - EthikStuttgart: Franz Steiner Verlag, 2010