Gedenkmarsch für die Opfer von Gewalt

Am Montag, dem 16. November haben wir zusammen mit Campus Mainz e.V. einen Gedenkmarsch über den Campus organisiert. Anlässlich der Anschläge vom 13. November in Paris wollten wir so ein Zeichen gegen Gewalt und für die freiheitlichen Werte setzen, getreu der französischen Devise "Liberté - Égalité - Fraternité".
Um die 300 Menschen sind dem Aufruf gefolgt und haben mit uns dieses Zeichen gesetzt. Für die Unterstützung möchten wir uns ausdrücklich bei allen bedanken!

Berichte über den Marsch findet ihr bei Campus Mainz, beim Merkurist und in diesem Film von Campus TV.

Stellungnahme der Fachschaft Romanistik zum Plan, die Sprachkurse des Fremdsprachenzentrums nur noch kostenpflichtig anzubieten

Wenn man an der Universität Mainz Französisch, Spanisch und/oder Italienisch studieren möchte, muss man entweder ein anerkanntes Zertifikat (zum Beispiel DELF/DALF) vorweisen können (Niveau B1 mindestens) oder den Eingangstest zu Beginn jedes Semesters bestehen. Dieser orientiert sich ebenfalls am GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen). Die Erfahrung hat gezeigt, dass besonders Italienisch und, je nach Herkunftsregion, auch Spanisch als Schulsprachen nach wie vor unterrepräsentiert sind. Das hat zur Folge, dass viele an einem Romanistik-Studium Interessierte die Kurse des Fremdsprachenzentrums nutzen, um sich auf ihr Wunsch-Fach vorzubereiten. Die Einführung einer Kostenpflicht würde die Leute bestrafen und abschrecken, die zu Schulzeiten nicht die Möglichkeit hatten, die Sprache(n) intensiv(er) zu lernen, sie dennoch aber studieren möchten. Die Anforderungen bei uns am Romanischen Seminar weiter herunterzusetzen, ist definitiv keine Option, da das Fachstudium keinen Sprachaufbau von Anfang an garantieren kann und sollte. Die Kurse des Fremdsprachenzentrums bilden dabei die optimale Brücke zwischen Schule und Fachstudium.

Auch gewinnen unsere Fächer immer wieder neue Studierende hinzu, die aufgrund eines am Fremdsprachenzentrum absolvierten Kurses zu einem Romanistik-Studium motiviert worden sind. Durch die Einführung einer Kostenpflicht wären wohl nur noch die Studierenden bereit, einen Kurs zu belegen, die es zwingend für ihren Studiengang brauchen. Leute, die gerade vom kostenfreien Angebot des Fremdsprachenzentrums angelockt werden, kämen nicht mehr in die Kurse. Und gerade diese Menschen sind die potentiellen Interessierten an unseren Studienfächern Französisch, Spanisch und Italienisch.

Kurz: Unser Seminar verdankt dem Fremdsprachenzentrum mitunter neue Studierende sowie Studierende mit den notwendigen Kenntnissen für ein Fachstudium. Gerade im Bereich der Italianistik, wo uns schon vor einigen Jahren die Sprachkurse, die wir glücklicherweise in Portugiesisch – wenn auch in gekürzter Form – noch haben, gestrichen wurden, träfe uns die Kostenpflicht sehr hart.

Soviel zur Notwendigkeit der Kostenfreiheit der Kurse für unsere Studienfächer. Es lässt sich jedoch auch aus universeller Perspektive gegen die Kostenpflicht argumentieren. So ist es uns als philologische Fachschaft völlig rätselhaft, wie man gerade im Fremdsprachenbereich den Rotstift (noch stärker!) ansetzen kann. Die Europäisierung unseres Landes und auch unserer Wissenschaftsregion – ich erinnere nur an die tollen bi- und trinationalen Studiengänge an unserer Universität – ist Realität, genauso wie der stetige Zuwachs an Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Die Möglichkeit, ohne Entgelt einen Sprachkurs zu besuchen, stellt für viele den Beginn oder die Fortführung eines (über-)europäischen Dialogs dar. Viele Studierende bereiten sich mit den Kursen auf eine durch und durch europäische Zukunft (im Arbeitsleben und privat) vor. Andere belegen Kurse zu Sprachen, die von vielen Einwanderern gesprochen werden, um im späteren Berufsleben für eine bessere Integration von und Verständigung mit Kolleg*innen, Kund*innen, Patient*innen, Schüler*innen etc. sorgen zu können. Die Kostenpflicht und damit die Schaffung eines Privilegs wäre ein völlig falsches Zeichen – ungerecht, nicht nachvollziehbar und vor allem kein Stück an der Realität der Sprachenvielfalt in unserem Land und unserer Region orientiert.

Wir suchen dringend neue Klausuren!!!!

Liebe Mitstudis,

Wir wollen unseren Probeklausuren-Pool für euch aktualisieren! Aber das geht leider nicht ohne eure Hilfe, daher sind wir auf euch angewiesen. Wir brauchen nur das Aufgabenblatt. Das könnt ihr uns folgendermaßen zukommen lassen:

- Mail: romanistik@zefar.uni-mainz.de - Post: Briefkasten neben Frau Simaeis Büro 02-536
- Persönlich: in unserem Fachschaftsraum
- an irgendeinen aus der Fachschaft

Also, je mehr Klausuren wir von euch bekommen, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass wenn ihr eine braucht wir euch auch eine geben können.

Vielen Dank für eure Unterstützung,
Eure Fachschaft

 

Hier eine Übersicht über alle Klausuren, die wir euch zurzeit anbieten können:

Klausurenübersicht

Feier des Deutsch-Französischen Tages 2014

Zur Feier des Deutsch-Französischen Tages 2014 hat das Institut Français Mainz und seine Partner vom 12. Januar bis zum 5. Februar ein abwechslungsreiches Programm aus Lesungen, Wettbewerben, Ausstellungen und vielem mehr rund um die deutsch-französischen Beziehungen zusammengestellt.

Genauere Informationen zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.

Die offiziellen Feier des Deutsch-Französischen Tages 2014 wird am 23. Januar 2014 um 18 Uhr zusammen mit dem Französischen Generalkonsulat in Frankfurt im Salon des Institut Français Mainz (Schillerstr.11) ausgerichtet.

D-FTage Broschüre

Probevorträge

Liebe Kommilitonen,

wir möchte euch auf die Probevorträge für die Besetzung der Professur für Romanische Sprachwissenschaft im Fachbereich 05 aufmerksam machen.

Ihr könnt sowohl an den Vorträgen als auch an der anschließenden Diskussion teilnehmen.

Viel Spaß!

Liebe Grüße,

eure Fachschaft Romanistik

Übersicht Vorträge

Expertentag „Literarische Übersetzung“

Liebe Kommilitonen,

am 09. November 2013 findet im Fakultätssaal (Philosophicum) von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr ein Expertentag für literarische Übersetzung statt, bei dem verschiedene Experten über literarisches Übersetzen referieren werden.

Organisiert wird dies von Frau Dr. Karin Peters und Frau Dr. Irene M. Weiss.

Jeder ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Liebe Grüße
Eure Fachschaft Romanistik

 

Plakat

FILMZ sucht Helfer

Hier ein Hilferuf von Filmz:

FILMZ – Festival des deutschen Kinos in Mainz sucht freiwillige Helfer für den Zeitraum vom 26. November bis 2. Dezember 2013!
Ihr bekommt Einblicke in den Ablauf eines Filmfestivals und könnt euch aktiv in die Festivalarbeit einbringen. Mit eurem Helferausweis habt ihr außerdem freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Festivals (mehrere Wettbewerbsreihen mit Filmgesprächen, diverse Rahmenprogrammveranstaltungen).
Bitte habt Verständnis dafür, dass wir für das Festival nur Helfer beschäftigen können, die insgesamt mindestens zwei Festivaltage zur Verfügung stehen können.
Für eure ehrenamtliche Tätigkeit bei FILMZ stellen wir euch gerne eine Bescheinigung aus.
Wenn ihr Interesse habt, kommt zu einer unserer Infoveranstaltungen:
6. November, 20h im Medienhaus
7. November, 20h im Medienhaus
Das Medienhaus ist in der Wallstr.11, Haltestelle Hauptbahnhof-West.
Dort erhaltet ihr Informationen zu den Aufgaben und dem Ablauf. Solltet ihr jedoch an beiden Tagen keine Zeit haben und sehr gerne mitwirken wollen, schreibt an personal@filmz-mainz.de. Falls ihr allgemeine Fragen zum Festival oder zur Veranstaltung habt, könnt ihr uns gerne ebenfalls über diese E-Mail kontaktieren.
Weitere Infos rund um FILMZ – Festival des deutschen Kinos findet ihr unter: www.filmz-mainz.de
Wir freuen uns auf euch!
Die FILMZ Personalkoordination

In eigener Sache: wöchentliche Fachschaftssitzung

In eigener Sache: wöchentliche Fachschaftssitzung

Liebe Romanisten, 

wir haben nun einen wöchentlichen Termin für unsere Fachschaftssitzungen gefunden.
Termin: jeden Donnerstag um 09:45 Uhr im Fachschaftsraum. 

Es handelt sich hierbei um öffentliche Sitzungen, zu der jeder herzlich eingeladen ist. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Liebe Grüße

Eure Fachschaft Romanistik

Einführungsveranstaltung des Rumänisch-Lektorats der Uni-Mainz

Liebe Romanisten-Freunde,

am 4. November gibt das Lektorat für Rumänische Sprache und Kultur eine Einführungsveranstaltung. Dort werden unter anderem unser Präsident, Herr Krausch, und der Botschafter Rumäniens in Deutschland, Herr Comănescu, referieren. Im Anschluss an interessante Festvorträge und der Vorstellung des Programms wird es einen Ausklang mit rumänischen Spezialitäten geben.

Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.romanistik.uni-mainz.de/845.php

Wir wünschen euch viel Spaß bei dieser Veranstaltung,

euer Fachschaftsrat Romanistik

Newsletter der Fachschaft Romanistik

Liebe Kommilitonen,

wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir ab diesem Semester wieder einen Newsletter per Mail anbieten. Ihr könnt euch für den Newsletter anmelden, indem ihr eine Mail an romanistik@zefar.uni-mainz.de schreibt mit der Bitte euch für den Newsletter anzumelden - es reicht im Betreff "Newsletter" und im Text euren Vor-und Nachnamen zu schreiben. 🙂
Hier mal der erste, den wir gestern verschickt haben.

Liebe Grüße
Eure Fachschaft Romanistik Uni-Mainz

Newsletter I