Über uns

Oeffentlichkeitsarbeit_Uni_UMZ_Archiv_OeA_0373420Im Jahr 2010 gründete Prof. Claudia Eder das Exzellenzprogramm BAROCK VOKAL – Kolleg für Alte Musik an der Hochschule für Musik Mainz. In  kurzer Zeit etablierte sich BAROCK VOKAL als sehr erfolgreiches Weiterbildungs-Projekt, das  in Kooperation mit der Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz angeboten wird.

Im Rahmen eines einjährigen Kontaktstudiums beschäftigen sich junge Opern- und Konzertsängerinnen und- sänger mit „historisch informierter Aufführungspraxis“. Unter Anleitung international gefeierter Artists in Residence erreichen die Kollegiatinnen und Kollegiaten künstlerische Gestaltungsfähigkeit, die sie stilsicher im Umgang mit Werken von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik macht.

In künstlerischen Arbeitsphasen gestalten Artists wie Andreas Scholl, Konrad Junghänel, Ton Koopman, Wolfgang Katschner, Michael Hofstetter und Fabio Bonizzoni mit den Young Professionals  Konzertprogramme, die bei Presse und Publikum größtes Lob hervorrufen. Darüber hinaus entwickeln die Kollegiatinnen und Kollegiaten durch die entstehenden Kontakte zu ihren Mentoren ein  Karrierenetzwerk und erfahren hierdurch weitergehende Förderung in Form von Aufführungen und Konzerten im In- und Ausland.

Einladungen zu den SWR-Festspielen Schwetzingen, zum Rheingau Musik Festival, zur Kammeroper Schloss Rheinsberg, zu RheinVokal und an die Opernhäuser Frankfurt, Köln und Wiesbaden sowie zum Campo Santo nach Rom dokumentieren den großen Erfolg von BAROCK VOKAL.